Friedrich-Baur-Institut » Biopsiediagnostik » Einsendung für Nervenhistologie

Einsendung für Nervenhistologie

Nervenbioptate können bei einer stationären Untersuchung im Friedrich-Baur-Institut entnommen werden, aber auch von anderen Kliniken an unser Labor geschickt werden. Im Folgenden finden Sie Hinweise zu Entnahme und Versand, für allgemeine Informationen zur Nervenbiopsiediagnostik siehe Nervenhistologie.

Anmeldung

Es werden ausschließlich angemeldete Biopsien verarbeitet, die montags bis donnerstags zwischen 8.30 und 14.00 Uhr im Myologischen Labor auf dem Campus Innenstadt eintreffen. Bitte melden Sie vor der Entnahme die Biopsie bei Frau Grimm (Tel. 089/4400-57444, Fax 089/4400-57442) an.

Per E-Mail erreichen Sie das Labor unter:

Anforderungsformular

Bitte füllen Sie in jedem Fall das Anforderungsformular vollständig aus, auch damit wir anhand der klinischen Angaben eine sinnvolle Beurteilung vornehmen können. Zudem bitten wir alle Patienten um eine Einwilligung zur Verwendung des Bioptats für wissenschaftliche Zwecke, Details dazu finden Sie im Anforderungsformular.

Entnahme der Biopsie

Der Nerv soll im gesamten Querschnitt entnommen werden, eine Länge von 2-3 cm ist optimal. Zum Versand sollte der Nerv in eine „feuchte Kammer” gelegt werden, d.h. in ein geschlossenes Gefäß, in dem ein leicht mit 0,9 % NaCl-Lösung angefeuchteter Tupfer an anderer Stelle liegt. Diese „feuchte Kammer” sollte auf Haushaltseis (4°C) transportiert werden.

Bei Anlieferungszeiten von mehr als 1-1,5 Stunden muss telefonische Rücksprache vor der Biopsie erfolgen, um über die beste Versandbedingung zu informieren.

Wichtig: Der Nerv darf nicht mit dem Tupfer und nicht mit dem Eis in Berührung kommen.

Für den Chirurgen: Äußerst wichtig ist ein vorsichtiger und zarter Umgang mit dem Gewebe. Mit der Pinzette nur ganz vorsichtig am Biopsie-Rand berühren, möglichst keinen Druck ausüben, um Quetschartefakte zu vermeiden. Nervengewebe reagiert sehr empfindlich auf Druck, vor allem die Myelinstrukturen.

Transport

Die Anlieferung kann montags bis donnerstags von 8.30 Uhr bis 14.00 Uhr erfolgen, nicht jedoch an Tagen vor oder an Feiertagen.

  • Bitte bestätigen Sie die Anlieferung nach dem Absenden noch einmal telefonisch.
  • Die Zeit zwischen Entnahme und Ankunft im Labor sollte so kurz wie möglich sein.
  • Legen Sie bitte mindestens fünf Patientenetiketten bei.
  • Schicken Sie bitte das ausgefüllte Anforderungsformular mit klinischen Angaben mit.
  • Wir bitten alle Patienten um eine Einwilligung zur Verwendung des für die Diagnostik nicht benötigten Restmaterials für wissenschaftliche Zwecke, Details hierzu finden Sie im Anforderungsformular.

Anschrift

Bitte schicken Sie Nervenbiopsien immer an das Myologische Labor auf dem Campus Innenstadt.

Für Transporte per Taxi oder Kurier

Friedrich-Baur-Institut Labor
Einfahrt: Goethestr. 69, 80336 München
(zurückversetztes rotes Gebäude ca. 150 m nach Einfahrt rechter Hand)
Frau Dr. Schlotter-Weigel/Frau Grimm, Zimmer 1.01 (1. Stock)
Siehe auch Anfahrt

Für Postsendungen

Friedrich-Baur-Institut Labor
Frau Dr. Schlotter-Weigel/Frau Grimm, Zimmer 1.01
Ziemssenstr. 1a
80336 München