Homöopathie

Das Modellprojekt ,,Homöopathie in der Pädiatrie" wurde 1995 gegründet und ist einzigartig an einer Universitätskinderklinik in Deutschland.

Vorrangige Ziele sind die Integration der Homöopathie in die Kinderklinik und die Durchführung wissenschaftlicher Studien.

Homöopathie ist eine Reiz- und Regulationstherapie. Sie ist eine ärztliche Behandlungsmethode, bei der nach einem ausführlichen Gespräch mit Hilfe der Ähnlichkeitsregel individuell eine Arznei ausgewählt wird, die als Einzelmittel in potenzierter Form verabreicht wird, meist als kleine Kügelchen (Globuli).

Die Homöopathie bedeutet eine Erweiterung der Therapiemöglichkeiten. Das Angebot einer homöopathischen Begleittherapie besteht sowohl in der Ambulanz als auch im stationären Bereich. Das Spektrum der behandelten Krankheiten reicht von akuten Infekten bis hin zu schweren chronischen Erkrankungen.
Besondere Schwerpunkte sind die Neonatologie, die Onkologie und die Kinderchirurgie.

 

Ansprechpartner

Leitung:
Fr. Dr. S. Kruse

Anmeldung:
Tel.: 089/4400-57724
Tel.: 089/4400-52811
Fax: 089/4400-52151
Mo.-Fr. 8.00-9.00 Uhr

Stellvertreter:
Stefanie Schetzek
Tel.: 089/4400-53184