Hemmstoffe unterstützen die Immuntherapie bei Leukämie

Neue Immuntherapien gelten als vielversprechender Ansatz bei einer wiederkehrenden Akuten Myeloischen Leukämie (AML). Antikörper eliminieren auch solche Krebszellen, die von den Standardtherapien nicht beseitigt wurden. In Kombination mit bestimmten Hemmstoffen könnte diese Therapieform bei noch mehr Patienten erfolgreich sein, zeigten Wissenschaftler des Deutschen Konsortiums für Translationale Krebsforschung (DKTK) am Klinikum der Universität München und des Tübinger Universitätsklinikums. [mehr...]

 

Natürliche Darmflora kann Multiple Sklerose auslösen

[mehr...]

Der KlinikumKompass: Finden Sie die richtige Klinik

[mehr...]

Werden Sie Teil des Teams - unsere Stellenangebote

[mehr...]

Unsere medizinischen Einrichtungen

[mehr...]

PD Dr. Sebastian Kobold mit ERC Starting Grant ausgezeichnet

[mehr...]

Jahresbericht 2016 - Initiativen in aller Welt

[mehr...]