Startseite » Forschung » Therapieverbesserung von Patienten mit akutem Koronarsyndrom

Therapieverbesserung von Patienten mit akutem Koronarsyndrom

Ziel der Studie ist es, die bisher standardisierte Behandlung von ACS-Patienten an die individuellen Gegebenheiten der Betroffenen anzupassen, um eine bestmögliche Risikoreduktion für Blutungen und thrombotische Komplikationen gleichermaßen zu erreichen. Es geht also um verbesserte Therapieoptionen und eine individualisierte Therapie mit bereits zugelassenen Medikamenten.


Kontakt:

PD Dr.med. Dirk Sibbing, FESC
Oberarzt, Kardiologie
Medizinische Klinik und Poliklinik I
Klinikum der Universität München (LMU)

E-mail: Email