06.05.2013 15:00

Palliativmedizin - vom Zentrum zur Klinik

Das bisherige Interdisziplinäre Zentrum für Palliativmedizin (IZP) ist zum 1. Mai 2013 in die Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin am Campus Großhadern überführt worden. Damit verbunden sind der Ausbau des palliativmedizinischen Konsiliardienstes des Klinikums sowie die Gründung einer Palliativambulanz. "Auf diese Weise sollen noch mehr Patienten von unserem Angebot profitieren", sagt Prof. Claudia Bausewein, die Direktorin der neuen Klinik. Gemeint ist ein ambulantes Versorgungsangebot für nicht stationäre Patienten und für stationäre Patienten eine Betreuung in den weiteren Kliniken des LMU-Universitätsklinikums an beiden Standorten, Campus Innenstadt und Campus Großhadern.

Gegenüber der bisherigen Organisationsform gewinnt die Palliativmedizin zudem mehr Spielraum in Forschung, Lehre und Patientenversorgung. Das IZP war bisher eine Einrichtung, die von den Kliniken für Anästhesiologie, Neurologie und Onkologie (Medizinische Klinik III) getragen wurde. "Aufgrund der in den letzten Jahren deutlich gestiegenen Anforderungen und auch zunehmender Akzeptanz in der Medizin ist die Gründung einer Klinik nur konsequent", so Bausewein. "Abgesehen von der fachlichen Notwendigkeit führt dieser Schritt auch zu einer erheblichen Erleichterung bei der Zuordnung von Personal, Kostenstrukturen und Leistungen." Insgesamt umfasst die neue Klinik vier Bereiche: Palliativsta-tion, palliativmedizinischer Konsiliardienst, Spezialisiertes Ambulantes Palliativteam und eine zukünftige Palliativambulanz.

Geplant ist zudem die Gründung eines neuen Palliativzentrums, in dem die bisherigen Trägerkliniken (Medizinische Klinik III/Onkologie, Neurologie, Anaesthesiologie) sowie die Kliniken für Strahlentherapie und Neurochirurgie und die Christophorus Akademie für Fort- und Weiterbildung vertreten sein sollen. Ziel des Zentrums ist es, die allgemeine Palliativversorgung in Klinik, Forschung und Lehre zu stärken, so dass bald noch weitere Kliniken zum Palliativzentrum dazukommen, um z.B. auch die Palliativversorgung von Patienten mit fortgeschrittenen internistischen Erkrankungen zu verbessern. 

 


Zahlen und Fakten

Derzeit arbeiten elf Ärzte und 21 Pflegekräfte in der Klinik. Hinzu kommen Mitarbeiter in der sozialen Arbeit, der Seelsorge und der Physiotherapie. Auch Psychologen und Atemtherapeuten sind Teil der Patientenversorgung. 15 wissenschaftliche Mitarbeiter und einige Verwaltungskräfte ergänzen die Belegschaft. Derzeit stehen 10 Betten für Patienten in der Klinik für Palliativmedizin zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. med. Claudia Bausewein PhD, MSc

Direktorin der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin

Klinikum der Universität München - Campus Großhadern

Telefon: +49 (0)89/7095-4929 | Skype claudia.bausewein

Fax: +49 (0)89/7095-7929

E-mail: claudia.bausewein@med.uni-muenchen.de

 


PDF-Download: PM13/2013

 

 

 
Prof. Dr. med. Claudia Bausewein Prof. Dr. med. Claudia Bausewein
Palliativmedizin am Campus Großhadern Palliativmedizin am Campus Großhadern