Startseite » Das Klinikum » Zentrale Bereiche » Pressestelle » Pressemeldungen » Archiv Pressemeldungen » Hauner-Woche 2015: München zeigt Flagge für das Neue Hauner
12.06.2015 14:00

Hauner-Woche 2015: München zeigt Flagge für das Neue Hauner

Das Dr. von Haunersche Kinderspital steht vor großen Veränderungen. Zahlreiche private Spender leisten einen wichtigen Beitrag, so dass das Neue Hauner in Großhadern errichtet werden kann. Viele prominente Münchner Einzelhändler und Innenstadtwirte unterstützen das Klinikum dabei, so dass es den künftigen kleinen Patienten dort an nichts fehlen wird. Mit der zweiten Hauner-Woche vom 12. bis 14. Juni wollen sie in der Münchner Innenstadt die Bürgerinnen und Bürger informieren und sensibilisieren.

Im Neuen Hauner in Großhadern sollen die medizinische Versorgung für Kinder und Jugendliche sowie Lehre und Forschung noch besser werden. Doch das Team der Kinderklinik sieht sich noch lange nicht am Ziel, wie Prof. Christoph Klein, Direktor des "Haunerschen", bestätigt: "Trotz bemerkenswerter Fortschritte in der Medizin leiden immer noch viele Kinder an schweren Erkrankungen, die wir nicht verstehen und die wir auch noch nicht gut behandeln können. Wir wollen uns im Haunerschen Kinderspital damit nicht zufrieden geben, sondern uns vielmehr mit aller Kraft dafür einsetzen, neue, dringend nötige Therapiemöglichkeiten zu entwickeln."

Dies unterstreicht auch der Ärztliche Direktor des Klinikums, Prof. Karl-Walter Jauch: "Wir wollen Spitzenmedizin am Neuen Hauner leisten. Dafür stellt uns der Freistaat Bayern 125 Millionen Euro zur Verfügung. Private Unterstützer können dazu beitragen, dass wir einige Bereiche noch optimaler gestalten können, etwa in der Forschung." Auf diese Weise lassen sich die Ziele, neue Therapien zu entwickeln, noch effizienter angehen. "Für diese Herausforderung werben wir um die Unterstützung der Münchner und aller bayerischen Bürger und Unternehmer", betont Prof. Jauch. Um also auch in Zukunft noch mehr richtungsweisende Forschung am Neuen Hauner leisten zu können, initiiert das Klinikum gemeinsam mit den Wirten und Einzelhändlern in der Münchner Innenstadt die Hauner-Woche. Dabei musste die Uniklinik nicht lange um Beteiligung bitten. Nach den guten Erfahrungen der ersten Hauner-Woche 2014 war es für viele Akteure selbstverständlich, auch in diesem Jahr wieder Flagge für das Neue Hauner zu zeigen. Dieses klare Signal für die Kinder freut auch Prof. Jauch. "Die Wirte und Einzelhändler zeigen deutlich, dass Ihnen das Schicksal der Kleinsten in unserer Gesellschaft besonders am Herzen liegt."

In der diesjährigen Hauner-Woche werden vom 12. Juni bis 14. Juni Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Uniklinikums an einem Infostand am Richard-Strauß-Brunnen in der Neuhauser Straße über das ambitionierte Klinikprojekt informieren. Darüber hinaus beteiligen sich, mit Unterstützung von CityPartner München e.V. und dem Verein der Münchner Innenstadtwirte e.V., zahlreiche Innenstadtwirte und Einzelhändler an der Aktion. Sie weisen mit Flyern, Tischaufstellern, Aufstellern und Spendenhäuschen auf die Aktion hin.

Das Neue Hauner

Das Neue Hauner wird die zukünftige Geburts- und Kinderklinik des Klinikums der Universität München. Neben der Kinderheilkunde vereint sie unter einem Dach auch Kinderchirurgie und Geburtshilfe. So entsteht am Campus Großhadern eine leistungsstarke Universitätskinderklinik auf Weltniveau.

Ansprechpartner:

Dr. Hermann Siedler

Klinikum der Universität München (LMU)

Campus Großhadern

 089/4400-58059

 Hermann.Siedler@med.uni-muenchen.de

Internet-Icon www.das-neue-hauner.de

 

Homepage "Das neue Hauner"