Startseite » Das Klinikum » Zentrale Bereiche » Pressestelle » Pressemeldungen » Qualitätsmanagement in der Medizin
05.08.2019 10:00

"Einführung in das ärztliche Qualitätsmanagement"

Die Medizinische Fakultät der LMU München bietet erstmals eine gesonderte Lehrveranstaltung Qualitätsmanagement an

Ärztinnen und Ärzte sind tagtäglich mit Aufgaben des Qualitätsmanagements befasst und dies in stetig wachsendem Umfang – sowohl in Kliniken als auch in Praxen und Versorgungszentren. Trotz dieser mittlerweile zentralen Bedeutung für die ärztliche Berufsausübung sehen bislang Approbationsordnung und Studienordnungen den Bereich Qualitätsmanagement noch nicht als Lehrinhalt vor. An der Medizinischen Fakultät der LMU wird nun erstmals eine gesonderte Lehrveranstaltung „Einführung in das ärztliche Qualitätsmanagement“ angeboten. Ziel ist, auf diese Weise einen Beitrag zur Sicherheit und Effizienz der Behandlungen zu leisten.

„Es handelt sich gegenwärtig um ein Pflichtwahlfach im Rahmen des sogenannten L-Kurses, der sich longitudinal über das klinische Studium erstreckt – andere Formate sollen folgen“, erklärt Prof. Dr. Michael Vogeser vom Institut für Laboratoriumsmedizin am Klinikum der LMU München. Im Wesentlichen adressiert die praxisorientierte und fachübergreifende Veranstaltung die Inhalte der seit 2016 verbindlichen Qualitätsmanagement-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses. „Management-Tools wie Interne Audits, professionelles Fehlermanagement, Dokumentenmanagement und die Durchführung strukturierter Teambesprechungen sind u.a. wesentliche Inhalte der Veranstaltung“, sagt Vogeser, der den neuen Kurs mit Prof. Dr. Teupser, Direktor des Instituts für Laboratoriumsmedizin, initiiert hat.

Nach sehr positiven Erfahrungen im Sommersemester 2019 wird eine stetige Ausweitung des Lehrumfangs im Bereich Qualitätsmanagement für angehende Ärzte angestrebt. Unterstützung erhält Prof. Vogeser dabei auch von Studiendekan Prof. Dr. Martin Fischer vom Institut für Didaktik und Ausbildungsforschung in der Medizin am Klinikum der LMU München. „Bundesweit nehmen wir mit einem solchen Lehrangebot derzeit eine Sonderstellung unter den Medizinischen Fakultäten ein“, lautet Vogesers positives Fazit.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. Michael Vogeser
Institut für Laboratoriumsmedizin
Klinikum der Universität München (LMU)
 

Symbol Telefon+49 89 4400-73221

Symbol E-Mail Michael.Vogeser@med.uni-muenchen.de

 

Anmeldung zum monatlichen Newsletter