Startseite » Das Klinikum » Qualitätsmanagement » Qualitätspolitik » Qualitätspolitik - Lehre

Unsere Lehre – exzellent und interdisziplinär

Das modulare Medizinstudium an der LMU München (MeCUMLMU) zeichnet sich durch Praxisnähe und Interdisziplinarität aus. Wir bereiten unsere Absolventen im Hinblick auf ihr Fachwissen und ihre klinisch-praktische Handlungsfähigkeit auf die Berufswelt vor. Unser umfangreiches Netzwerk mit stetigem Wissenstransfer auf nationaler und internationaler Ebene sorgt dabei für stetige Weiterentwicklung unserer Lehrangebote und stellt exzellente Möglichkeiten zur Nachwuchsförderung für Wissenschaft und Forschung in Medizin-, Zahnmedizin- und Masterstudiengängen sicher. Neben der wissenschaftlichen und praktischen Ausbildung steht für uns die Persönlichkeitsentwicklung unserer Studierenden im Zentrum. Das Klinikum stellt durch die Fort- und Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften und anderen Berufsgruppen die klinische Kompetenzentwicklung berufsgruppenübergreifend sicher.

 

Unsere Qualitätsziele in der Lehre

  • Oberstes Ziel in der Lehre am Klinikum und an der Medizinischen Fakultät ist die exzellente Ausbildung unserer Studierenden. Unsere Absolventen sollen in unseren Studiengängen auf hohem wissenschaftlichen Niveau in allen Bereichen des Gesundheitssystems einen sichtbaren Beitrag a) zur patientenzentrierten Gesundheitsversorgung und b) zur Innovation durch Wissenschaft und Forschung beitragen.

  • Im Einzelnen streben wir für die Qualität aller an der Medizinischen Fakultät angesiedelten und zu einem großen Teil am Klinikum durchgeführten Lehrveranstaltungen und angebotenen Lernmöglichkeiten folgende Ziele an: Alle unsere Absolventinnen und Absolventen

    • erwerben eine breite Basis fundierten ärztlichen Wissens,

    • erfahren eine große Vielfalt wissenschaftlicher Perspektiven und reflektieren diese,

    • werden zum kritischen wissenschaftlichen Denken und Handeln befähigt,

    • erlernen klinische Kompetenz im Sinne einer Patienten-zentrierten Gesundheitsförderung auf allen Versorgungsstufen,

    • erleben ein großes Spektrum innovativer diagnostischer und therapeutischer Methoden

    • werden in Ihrer Entwicklung zu empathischen, kommunikativen und teamorientierten Arztpersönlichkeiten gefördert,

    • profitieren von vielfältigen internationalen und interkulturellen Austausch- und Erfahrungsmöglichkeiten,

    • werden zu eigener Forschung in einem breit aufgestellten und hochrangig innovativen Umfeld angeregt und angeleitet,

    • und erhalten individuelle Beratung, persönliches Mentoring und kontinuierliche Rückmeldung zu Ihrer Entwicklung.

    • Die Lehre am Klinikum ist dabei den Prinzipien guter wissenschaftlicher und didaktischer Praxis verpflichtet. Sie nutzt evidenzbasierte Erkenntnisse in Lehre und Forschung und setzt diese für eine kontinuierliche Verbesserung und Weiterentwicklung unserer Lehrangebote und Curricula unter den gegebenen Rahmenbedingungen bestmöglich um.

    • Alle Lehrenden am Klinikum und an der Medizinischen Fakultät werden durch ein differenziertes und bedarfsgerechtes medizindidaktisches Angebot für ihre Aufgaben in der Lehre und bei den Prüfungen im Sinne des lebenslangen Lernens qualifiziert. Die schließt lehrende Studierende mit ein.

  • Exzellente Studierende werden dabei in Ihren Interessen für Wissenschaft und Forschung systematisch im Sinne einer forschungsorientierten Lehre gefördert, um sie langfristig für eine wissenschaftliche Karriere zu begeistern und an das Klinikum und an die Medizinische Fakultät zu binden. Exzellenz in der Lehre am Klinikum dokumentiert sich durch eine hohe Absolventenquote in Mindeststudiendauer mit überdurchschnittlichen Examensergebnissen sowie hohen und nachhaltigen beruflichen Erfolg unserer Absolventinnen und Absolventen und unserer Lehrenden in allen Bereichen der Gesundheitsversorgung, Wissenschaft und Forschung.

 

Zurück zur Übersicht Qualitätspolitik Zurück zur Übersicht Qualitätspolitik