Startseite » Beruf und Karriere » Beruf und Familie

Beruf und Familie am LMU-Uniklinikum

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist in der Personalpolitik fest verankert.

Für viele Familien stellt die Vereinbarkeit von Arbeits- und Familienleben eine große Herausforderung dar, was wiederum individuelle und flexible Lösungen erfordert. Hierzu hat das Klinikum in den letzten Jahren verschiedene Angebote für die Mitarbeiter entwickelt, durch die sich Beruf und Familie noch besser aufeinander abstimmen lassen.

 

Kinderbetreuungsangebote

Campus Großhadern

Zwei Betriebskinderkrippen stellen jeweils 48 Plätze für Kinder zwischen 8 Wochen und 3 Jahren zur Verfügung. Als Träger beider Krippen fungiert die gemeinnützige PARITÄTISCHE Kindertagesbetreuung.
Weiterhin werden 75 Belegplätze in einer städtischen Kindertagesstätte für Kinder zwischen 3 bis 6 Jahren angeboten.

Campus Innenstadt

In der Mini-Kita „siralinis“ werden dauerhaft 10 Krippenplätze für Beschäftigte des Klinikums angeboten. Der Träger dieser Einrichtung ist die sira Kinderbetreuung gGmbH.
Außerdem besteht die Nutzungsmöglichkeit eines Betriebskindergartens mit 12 Betreuungsplätzen für Kinder zwischen 3 bis 6 Jahren, bei dem der Träger das Bayerische Rote Kreuz ist.

pme-Familienservice

Für die Notfallbetreuung ist das Klinikum mit dem pme-Familienservice in Kooperation getreten. Hier können die Mitarbeiter bis zu 20 kostenfreie Back-up Tage, die Vermittlung eines Notfallbetreuers sowie die Ferienprogramme nutzen.

Kindermitbringtag

Am unterrichtsfreien Buß- und Bettag findet am Klinikum ein Aktionstag für Kinder von Mitarbeiter/innen statt. Schulkinder im Alter von 6 bis 10 Jahren können an diesem unterrichtsfreien Tag am Klinikum betreut werden und lernen dabei spielerisch den Arbeitgeber Ihrer Eltern näher kennen. Ein buntes Rahmenprogramm bietet allen teilnehmenden Kindern einen Einblick hinter die Kulissen des Klinikalltags.

 

Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung

Arbeitszeitmodelle

Am Klinikum werden bereits viele familienfreundliche Arbeitszeitmodelle gelebt. Beispielsweise arbeiten die Beschäftigten in vielen Bereichen der Verwaltung, in denen eine flexible Gestaltung der Arbeitszeit möglich ist, in Gleitzeit. Darüber hinaus gibt es vielfältige Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit, die im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten auf allen Ebenen realisiert werden.

Telearbeit

Das Klinikum bietet seinen Mitarbeitern zu den verschiedenen Arbeitszeitmodellen auch die Möglichkeit, einen Teil der Arbeit zu Hause zu verrichten. Das bedeutet, dass Beschäftigte ihre Arbeitsleistung bis zu 60% der wöchentlichen Arbeitszeit am heimischen Arbeitsplatz erbringen können. Grundsätzlich dürfen alle Mitarbeiter/innen des Klinikums an der Telearbeit teilnehmen. Davon ausgenommen sind die Beschäftigten, deren Dienstaufgaben eine durchgängige persönliche Präsenz in der Dienststelle erfordern. Voraussetzung für einen Telearbeitsplatz ist das Vorliegen von familiären oder sozialen Gründen.

 

Wohnraum

 

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Klinikums können verschiedene Möglichkeiten bei der Wohnungssuche nutzen. Zum einen stehen den Beschäftigten die 1.825 Personalunterkünfte des Klinikums zur Verfügung. Zum anderen werden Staatsbedienstetenwohnungen durch den Freistaat Bayern angeboten. Darüber hinaus konnte das Klinikum die Bayerische Versorgungskammer (BVK) als Kooperationspartner gewinnen, wodurch das Wohnungsangebot der BVK nun auch den Mitarbeitern des Klinikums bereitgestellt wird.

 

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Arbeitgeberattraktivität weiterhin zu steigern, wird das Angebot auch künftig ausgebaut. Ganz nach dem Leitspruch: Solange besser möglich ist, ist gut nicht genug.

 

Logo Beruf & Familie

Kontakt:

Lydia Pistora

Telefon: 089/4400-72033

 E-mail: berufundfamilie@med.uni-muenchen.de