Startseite » Aktuelles » Ehrungen und Preise » Prof. Heinrich Netz mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
Kinderkardiologie

Prof. Heinrich Netz mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

18.04.2016 - Für seine Leistung in der medizinischen Versorgung herzkranker Kinder hat der Kardiologe Prof. Heinrich Netz das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Am 13. April 2016 wurde dem Kinderkardiologen zusammen mit fünf weiteren verdienten Persönlichkeiten der Orden übergeben. "Sie wurden mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, weil Sie sich in besonderer Weise für unser gesellschaftliches Leben einsetzen. Mit Ihrem beispielhaften Einsatz bereichern Sie unsere Gesellschaft ungemein", sagte Minister Spaenle.

Dr. Ludwig Spaenle und Prof. Heinrich Netz (v.l.n.r., Quelle: © StMBW) v.l.n.r.: Dr. Ludwig Spaenle und Prof. Heinrich Netz (Quelle: © StMBW)

Prof. Netz hatte von 1992 bis 2015 eine Professur für Kinderkardiologie am Klinikum inne. "Ihr Einsatz für die Versorgung herzkranker Kinder ist vorbildlich, nicht nur in Deutschland und Europa, sondern auch in Ländern mit einer weniger gut entwickelten Gesundheitsversorgung", betonte Minister Spaenle. Der Mediziner unterstütze verschiedene Projekte. Am Campus Großhadern baute er u. a. eine pädiatrische Intensivstation sowie eine kinderkardiologische Normalstation auf. 2009 gründete er das 'Center for International Health' der LMU und ermöglichte somit, eine medizinische Fakultät an der Universität Da Nang in Vietnam aufzubauen.

"Mehrfach waren Sie in Vietnam, um dort zu operieren und Ärzte auszubilden", würdigte der Minister das Engagement des Mediziners. In der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK) hat Prof. Netz u. a. die Präsidentschaft übernommen. Er zähle zu den Gründungsmitgliedern des Kompetenznetzes für angeborene Herzfehler. Minister Spaenle lobte außerdem das Engagement des Mediziners in der Elterninitiative Kinderklinik Großhadern sowie als Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats der 'Herz für Herz - Stiftung für Leben'.