Startseite » Aktuelles » Ehrungen und Preise » Prof. Riccardo Giunta zum Vizepräsidenten der DGPRÄC gewählt

Prof. Riccardo Giunta zum Vizepräsidenten der DGPRÄC gewählt

Prof. Dr. Riccardo Giunta Prof. Dr. Riccardo Giunta
15.10.2015 -

Auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) am 2. Oktober wurde Prof. Dr. Ricardo Giunta mit drei Enthaltungen und ohne Gegenstimme zum Vizepräsidenten der Gesellschaft gewählt. Damit tritt er als Vorstandsmitglied die Nachfolge von Prof. Dr. Hisham Fansa, MBA, an, der das Amt seit September 2013 innehatte. Neuer Präsident der DGPRÄC ist Prof. Dr. Raymund E. Horch vom Universitätsklinikum Erlangen.

Die DGPRÄC wurde am 16. Oktober 1968 in Bochum unter dem Namen „Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen“ (VDPC) gegründet, der 2005 angepasst wurde. Mitglieder der DGPRÄC sind ausschließlich Fachärzte für Plastische Chirurgie bzw. für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Der Vorstand vertritt die Gesellschaft nach außen sowie die Interessen des Faches gegenüber Ministerien, Ärztekammern, Kassenärztlichen Vereinigungen, weiteren Körperschaften, anderen Standesorganisationen und interdisziplinären Arbeitsgemeinschaften sowie in den Organen anderer Gesellschaften.