Startseite » Aktuelles » Ehrungen und Preise » Prof. Monika Führer mit Bayerischen Verdienstorden geehrt

Prof. Monika Führer mit Bayerischen Verdienstorden geehrt

Am 17. Dezember 2014 hat Prof. Dr. Monika Führer aus der Hand des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer den Bayerischen Verdienstorden entgegengenommen.

Prof. Dr. Monika Führer mit dem Bayerischen Ministerpräsident Horst Seehofer Prof. Monika Führer mit dem Bayerischen Ministerpräsident Horst Seehofer bei der Verleihung des Bayerischen Verdienstordens (Foto: Bayerische Staatskanzlei)

Diese Auszeichnung stellt eine herausragende Würdigung der bisherigen Leistung für den Aufbau einer bayernweiten Kinderpalliativ-Versorgung dar. Professor Monika Führer, Fachärztin für Kinderheilkunde mit den Schwerpunkten Hämatologie/Onkologie und Palliativmedizin hat sich große Verdienste im Aufbau eines in Deutschland einmaligen Projektes erworben: dem HOMe-Projekt zur ambulanten pädiatrischen Palliativversorgung. HOMe steht dabei für „Hospiz ohne Mauern“. Prof. Führer und ihr Team haben in den vergangenen 10 Jahren nicht nur in München und Oberbayern die spezialisierte ambulante Palliativ-Versorgung für Kinder gegründet und ausgebaut, sondern beharrlich und mit großem Einsatz die flächendeckende Versorgung aller bayerischen Regionen entwickelt und vorangebracht. In naher Zukunft wird nun auch das Kinderpalliativzentrum am Campus Großhadern als zentrale Anlaufstation für Kinder und Eltern in ganz Bayern sowie für Forschung, Lehre und Fortbildung zur Verfügung stehen.

Der Bayerische Verdienstorden ist durch das Gesetz über den Bayerischen Verdienstorden vom 11. Juni 1957 geschaffen worden. Er wird „als Zeichen ehrender und dankbarer Anerkennung für hervorragende Verdienste um den Freistaat Bayern und das bayerische Volk“ verliehen.