Startseite » Aktuelles » Ehrungen und Preise » Martin Fegg erhält Loni und Hans Faust Preis für Psychoonkologie
31. Deutscher Krebskongress

Dr. Martin Fegg erhält Loni und Hans Faust Preis für Psychoonkologie

Dr. Martin Fegg erhält Psychoonkologiepreis Dr. Martin Fegg erhält Psychoonkologiepreis

PD Dr. Martin Fegg von der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin der Universität München ist mit dem Loni und Hans Faust Preis für Psychoonkologie ausgezeichnet worden. Der Preis wurde im Rahmen des 31. Deutschen Krebskongresses feierlich in Berlin verliehen.Damit wurde die Entwicklung einer neuartigen, psychotherapeutischen Unterstützung für Angehörige von Krebs- und Palliativpatienten gewürdigt.

Die „Existentiell Behaviorale Therapie“ wurde als Gruppenangebot konzipiert und verbindet Weiterentwicklungen der Verhaltenstherapie mit existentiell orientierter Psychotherapie. Ein Hauptaspekt sind Achtsamkeitsübungen, um sich von belastenden Gedanken, Gefühlen und Bildern innerlich distanzieren zu können. Ergänzt wird die Intervention u.a. durch einen ressourcenorientierten Ansatz, um persönliche Kraftquellen in einer aufwühlenden Zeit wieder entdecken und nutzen zu lernen.

Die Wirksamkeit der Intervention wurde an über hundertfünfzig Angehörigen an Münchner Kliniken wissenschaftlich untersucht. Hierbei zeigten sich deutliche Verbesserungen in der Lebensqualität der teilnehmenden Angehörigen selbst zwölf Monate nach Abschluss des Unterstützungsprogramms. Auch war die psychische Belastung im Vergleich zu einer Kontrollgruppe erheblich reduziert.

Die Ergebnisse dieser Studie wurden unlängst in der Zeitschrift „Psycho-Oncology“ publiziert. Zudem wurden sie auch auf dem Kongress der European Association of Palliative Care vergangenes Jahr in Prag präsentiert.

 


Weiter zu: Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin