Startseite » Aktuelles » Aktuelles » Langzeit-Archiv » Klinikum der LMU eröffnet zweite Kinderkrippe
48 neue Betreuungsplätze am Campus Großhadern

Klinikum der LMU eröffnet zweite Kinderkrippe

27.10.2015 - "Kinderstern", die zweite Betriebskinderkrippe des Klinikums wird heute feierlich eröffnet. Bereits Anfang April zog die erste Gruppe in den Neubau am Campus Großhadern ein – in direkter Nachbarschaft zur ersten Krippe "Kinderwelt". Weitere Gruppen folgen nach und nach, bis Anfang 2016 werden so 48 zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder von Mitarbeitern des Klinikums zur Verfügung stehen.

"Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern künftig doppelt so viele Krippenplätze anbieten können wie bisher. Der Ausbau der Kinderbetreuung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie", sagt der Kaufmännische Direktor Gerd Koslowski.

Die Gesamtbaukosten für die neue Betriebskinderkrippe belaufen sich auf 2,70 Millionen Euro.

Die neue Krippe ist, wie auch die Kinderwelt, eine Einrichtung des Klinikums der Universität München unter der Betriebsführung der Gemeinnützigen Paritätischen Kindertagesbetreuung GmbH Südbayern. Betreut werden Kinder im Alter von acht Wochen bis Kindergarteneintritt. Gestartet wurde mit einer Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten von 6:30 Uhr bis 18:30 Uhr. Die Leitung hat Thipha Vorasamparana, sie sagt: "Es ist sehr schön, in dieser modernen, großzügigen Einrichtung mit so vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten zu arbeiten."

Die Vergabe der Plätze erfolgt anhand von Kriterien, die ein Vergabeausschuss festgelegt hat. Möglich sind Betreuungszeiten von vier bis über zehn Stunden. Die Gebühren dafür liegen zwischen 190 bis 400 Euro. Bei Geschwisterkindern gibt es 50% Ermäßigung.