Startseite » Aktuelles » Aktuelles » Langzeit-Archiv » Forschungsprojekt zu Lungenalterung gefördert
ALEC-Studie – Ageing Lungs in European Cohorts

Forschungsprojekt zu Lungenalterung gefördert

09.07.2015 - Unter Beteiligung des Instituts für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin am LMU-Klinikum wurde im Rahmen von Horizont 2020 ein Forschungsprojekt zu Determinanten der Lungenalterung mit einem Fördervolumen von über 6 Mio. Euro und einer Laufzeit von vier Jahren bewilligt. Die Aufgabe des deutschen Zentrums unter Leitung von Prof. Dennis Nowak besteht in Rahmen der ALEC-Studie darin, die spezielle Expertise von Belastungen am Arbeitsplatz, von Expositionen mit luftgetragenen Schadstoffen in der Außenluft sowie die Rolle von Grünflächen als einem protektiven Faktor zu untersuchen.

In Zusammenarbeit von neun führenden Forschungszentren unter Leitung von Prof. Debbie Jarvis, National Heart and Lung Institute, Imperial College, London beteiligt sich das Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin des LMU-Klinikums als einziges deutsches Zentrum an dem EU-Projekt. Ziel dieses Forschungsprojektes ist es, Determinanten im Hinblick auf ein reduziertes Lungenwachstum und einen vorgezogenen rapiden Abfall der Lungenfunktion in europäischen Kohorten1 von Kindern und Erwachsenen zu identifizieren. Es geht also um Schadstoffexpositionen am Arbeitsplatz und in der Wohnumwelt sowie um Lebensstilfaktoren im Zusammenspiel mit genetischen Markern. Diese hinterlassen im Erbgut gegebenenfalls Spuren in Form einer DNA-Methylierung, die dann auch an die nächsten Generationen vererbt werden können. Diese Ergebnisse sollen zur Entwicklung eines Vorhersage-Scores für Atemwegserkrankungen wie COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung) führen.

Es sollen Daten der Europäischen Kohorten zu Atemwegserkrankungen (ECRHS), der schweizerischen Erwachsenenkohorte SAPALDIA sowie der Nordfinnischen Geburtskohorte (NFBC) als Erwachsenenkohorten einfließen. Diese Kohorten tragen mit Daten zu Lungenfunktionsänderungen während eines Beobachtungszeitraumes von über 20 Jahren zum Erfolg des Projektes bei. Wiederholte Lungenfunktionsmessungen sowie neue Messungen in vorhandenen Bioproben der Britischen Geburtskohorte ALSPAC werden Aufschluss über jene Faktoren geben, die maßgeblich mit dem Lungenwachstum während der ersten zwei Lebensjahrzehnte zusammenhängen.

Ansprechpartner:

Prof. Dr. med. Dennis Nowak

Institut und Poliklinik für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin

WHO Collaborating Centre for Occupational Health

Klinikum der Universität München

 089/4400-52301

Dennis.Nowak@med.uni-muenchen.de

Internet-Icon http://www.alecstudy.org

1) Gruppe von Personen, in deren Lebensläufen ein bestimmtes biographisches Ereignis annähernd zum selben Zeitpunkt aufgetreten ist