Startseite » Aktuelles » Aktuelles » Langzeit-Archiv » Das Neue Hauner bekommt ein Maskottchen

Das Neue Hauner bekommt ein Maskottchen

20.04.2015 - Der Maskottchen-Malwettbewerb unter der Schirmherrschaft von Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle an den Münchner Grund- und Mittelschulen war ein voller Erfolg. Über 600 Einsendungen stellten die prominenten Jurymitglieder vor eine schwere Wahl. Neun Entwürfe gingen in die Finalrunde ein. Jetzt steht der offizielle Sieger fest: Die Fünftklässlerin Annalena Dietz überzeugte mit ihrem 'Doktor Pingi' und darf sich über ein hochwertiges Tablet freuen. Ihr Maskottchen-Entwurf wird demnächst als Stofftier produziert. Es soll die Kinder, die im Neuen Hauner in Behandlung sind, als Trostspender und Glücksbringer begleiten.

Alle Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschulen in und um München waren aufgerufen, sich an dem Malwettbewerb zu beteiligen. Die Schirmherrschaft übernahm Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst: "Anderen Kindern Trost zu spenden – aus dieser Motivation heraus haben sich unsere Schülerinnen und Schüler an dem Malwettbewerb für das Maskottchen des Neuen Hauner beteiligt. Sie haben kreative Ideen für ein Stofftier eingereicht und so Vorschläge gemacht, wie ein Trostspender und Glücksbringer für die kleinen Patienten aussehen könnte. Aus den neun Finalbeiträgen hat die Jury 'Doktor Pingi' der Fünftklässlerin Annalena Dietz ausgewählt, der ich herzlich zu ihrer sehr gelungenen Idee gratuliere. Allen Kindern und ihren Lehrkräften danke ich für ihren Einfallsreichtum und ihr Engagement."


Vorwärtsblättern-Icon Zur vollständigen Pressemitteilung