Startseite » Aktuelles » Aktuelles » Langzeit-Archiv » Walnüsse senken Cholesterin
Teilnehmer für Nuss-Studie gesucht

Walnüsse senken Cholesterin

Wer viele Walnüsse isst, hat ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Eine Studie an der Medizinischen Klinik und Poliklinik II, Campus Großhadern, unter Leitung von Prof. Dr. Klaus Parhofer geht dieser Beobachtung nach und bestätigt den positiven Effekt auf die Gesundheit. Sie zeigt, dass regelmäßiger Walnussverzehr zu einem Abfall des Non-HDL-Cholesterins („schlechtes“ Cholesterin) und des ApoB (ein Eiweiß, das „schlechtes“ Cholesterin im Blut transportiert) führt, jeweils um ca. sieben Prozent.

Neben erhöhten Cholesterinwerten können auch Veränderungen des Zuckerstoffwechsels (Diabetes) zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen, deshalb haben die Mediziner auch untersucht, ob Wallnussverzehr zu einer Beeinflussung des Zuckerstoffwechsels führt. Während der Studienphase wurden 40 gesunde Frauen und Männer mit einem Altersdurchschnitt von 60 Jahren betreut. Sie verzehrten acht Wochen lang unter Aufsicht täglich eine Handvoll Walnüsse, exakt 43 Gramm. Cholesterin- und Zuckerstoffwechsel wurden kontrolliert. Das "schlechte" Cholesterin fiel, auch die anderen Blutfette wurden günstig beeinflusst. Der Zuckerstoffwechsel blieb unverändert. In der ebenso langen Kontrollperiode gab es keine Nüsse. Der positive Effekt auf die Cholesterinwerte ist vermutlich auf die günstige Fettzusammensetzung sowie die bioaktiven Inhaltsstoffe der Nüsse zurückzuführen.

Im Rahmen einer weiteren Studie soll nun untersucht werden, welchen Einfluss das Weglassen einzelner Nahrungskomponenten hat, wenn man Nüsse verzehrt. Anders ausgedrückt: Möglicherweise spielt das, was man nicht isst, wenn man regelmäßig Nüsse zu sich nimmt, eine genauso große Rolle. Gesucht werden gesunde Männer und Frauen ab 50 Jahren, die im Rahmen zweier Diätphasen einmal für acht Wochen Walnüsse essen und in der anderen Phase für acht Wochen einer Kontrolldiät unterzogen werden.

Bei Fragen oder Interesse an einer Studienteilnahme wenden Sie sich bitte an:

Frau Dipl.-Ing. (FH) J. Altenhofer
Audio-Icon 089/4400-73122

E-Mail-Icon walnut@med.uni-muenchen.de

Internet-Icon Weblink zur klinischen Studie "Wallnussverzehr"