Startseite » Aktuelles » Aktuelles » Langzeit-Archiv » Platz 2 für das Klinikum der Universität München bei Deutschlands beste Kliniken

Platz 2 für das Klinikum der Universität München bei Deutschlands beste Kliniken

22.09.2014 - In der neuesten Focus-Liste der 100 bundesdeutschen Top-Kliniken belegt das Klinikum der Universität München erneut Platz zwei. Wie schon in den vergangenen Jahren liegt das LMU-Klinikum damit hinter der Berliner Charité, aber vor den Uniklinika aus Dresden, Freiburg und Heidelberg. Weitere bayerische Uniklinika folgen mit Erlangen, dem Münchner TU-Klinikum rechts der Isar und Würzburg auf den Plätzen neun bis elf.

„Wir freuen uns natürlich über die sehr gute Bewertung, die sicher auch unseren Bestrebungen für hohe Qualität und Patientensicherheit zu verdanken ist“, sagt der Ärztliche Direktor, Prof. Dr. Karl-Walter Jauch. „Wir sind uns aber auch darüber im Klaren, dass die Erhebung nur einen begrenzten Aussagewert hat. Grundsätzlich muss man Rankings kritisch hinterfragen, zumal jeder Patient individuell für sich und gemeinsam mit seinem behandelnden Arzt entscheiden sollte, welche Klinik für ihn und seine Bedürfnisse am besten geeignet ist.“

Das Klinikum der Universität München hat sein Qualitätsmanagement auf vielen Säulen aufgebaut. Neben fachspezifischen und DIN ISO-Zertifizierungen, der Teilnahme an der Initiative Qualitätsmedizin und der Erhebung und Auswertung der sogenannten AQUA-Daten – mittels derer die Behandlungserfolge nach der stationären Versorgung messbar gemacht werden können – sind auch Patientenbefragungen ein wesentlicher Baustein, um die medizinische Versorgung auf Basis guter Forschung und Lehre laufend zu evaluieren und zu verbessern. „Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Klinikum, die sich dieser Aufgabe widmen, möchte ich sehr herzlich für Ihr Engagement danken“, betont Prof. Jauch.