Nebenniere

Tumorerkrankungen der Nebenniere können zufällig ("inzidentell") z.B. im Rahmen einer CT-Diagnostik entdeckt werden oder sich durch die Überproduktion unterschiedlicher Hormone, wie des Kortisols, des Aldosterons oder Abkömmlingen des Adrenalins manifestieren.

 

Die Diagnostik umfasst endokrinologische Untersuchungen etwa aus Blut, Urin und/oder Speichel, die zum Teil durch Katheter-abhängige Blutentnahmen, sowie radiologische und funktionelle Bildgebung ergänzt werden muss.

 

In Abhängigkeit vom sezernierten Hormonprodukt und feingeweblicher Untersuchung unterscheidet man folgende Erkrankungen:

 

 

 

 
 

Anmeldung Tumorboard

Informationen zur Anmeldung von Patienten zum Tumorboard finden Sie hier.

 

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zum Zentrum kontaktieren Sie uns bitte über

zet@med.uni-muenchen.de