ADIUVO-Studie

Randomisierte Phase III Studie (adjuvante Mitotane-Therapie vs. alleinige Nachbeobachtung) bei Nebennierenkarzinom-Patienten mit niedrigem Rezidivrisiko

 

Kurzbeschreibung:

Grundlage ist die retrospektive Studie von Terzolo et al. (NEJM 2007), die eine deutliche Risikominderung durch Mitotane belegte. Aufgrund der Toxizität von Mitotane und der Beobachtung, dass Patienten im Stadium II, die prospektiv nachverfolgt wurden, eine deutlich bessere Prognose als bisher angenommen hatten (Fassnacht et al. JCEM 2010), bestehen allerdings Zweifel, ob für alle Patienten eine adjuvante Therapie notwendig ist. Deshalb ist das Ziel der Studie zu klären, ob auch Patienten mit niedrigem Rezidivrisiko von einer adjuvanten Therapie mit Mitotane profitieren.

Diese europaweite Studie wird von Prof. Massimo Terzolo (Turin, Italien) geleitet und strebt an, dass 200 Patienten untersucht werden. Die Studie hat in Deutschland 2011 begonnen und es ist geplant, dass der Patienteneinschluss mindestens bis 2016 offen ist.

ADIUVO wird durch Gelder der Europäischen Union im Rahmen des ENSAT CANCER Consortiums gefördert.

 

 

Ansprechpartner

 

Pallauf

 

 

Dr. med. Anna Pallauf

Studienärztin

Tel: (089) 4400 52111

Email: anna.pallauf(at)med.uni-muenchen.de

Schmid

 

 

Susanne Schmid

Studienschwester

Tel.: (089) 4400 52414

Email: susanne_schmid(at)med.uni-muenchen.de

 

 

Studiensponsor:

 

 
 

 

Die Studie wird durch die Europäische Union im Rahmen des ENS@T-CANCER Konsortiums (www.ensat-cancer.eu) gefördert.

 

 
 

Anmeldung Tumorboard

Informationen zur Anmeldung von Patienten zum Tumorboard finden Sie hier.

 

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zum Zentrum kontaktieren Sie uns bitte über

zet@med.uni-muenchen.de