Startseite » Gut zu wissen » Hinweise » Bitte alle Redakteure bis 18.04. Google Maps Einbindung prüfen
Änderungen bei der Google Maps Einbindung

Bitte alle Redakteure bis 18.04. Google Maps Einbindung prüfen

03.04.2019 - Google hat seine Maps Plattform neu aufgestellt, was zu einer Umstellung bei der Einbindung von Google Maps führt. Deswegen müssen auch alle Einbindungen auf Seiten des Klinikums der Universität München überarbeitet werden.

Vor einiger Zeit hat sich die Google Maps Plattform neu aufgestellt und verlangt seit dem 1. November 2018 von ihren Nutzern eine Anbindung an ein sogenanntes Google Cloud Konto, damit Google Maps weiter eingebettet auf der eigenen Seite genutzt werden kann.

Basic-Variante weiterhin kostenlos  Advanced-Variante kostet

Unter bestimmten Bedingungen ist die Nutzung von Google Maps auch weiterhin kostenlos. Für die eingebettete "Advanced-Variante", die unter anderem eine Satellitenansicht und einen Routenplaner beinhaltet, wird seit Juli 2018 von Google ein Entgelt verlangt.

Damit wir Google Maps weiterhin kostenlos als Mehrwert für die Besucher unserer Seiten anbieten können, sollte gewährleistet sein, dass auf allen Seiten nur die sogenannte "Basic-Variante" in Verbindung mit unserem Google Cloud Konto eingebunden ist.

Deswegen bitten wir alle Redakteure zu prüfen, ob auf Ihren Seiten eine Google Maps Karte eingebettet ist und uns – falls ja - den entsprechenden Link an wad.support@med.uni-muenchen.de zu senden.  

Siehe als Beispiel: http://www.klinikum.uni-muenchen.de/de/das_klinikum/organisation/standorte/grosshadern/index.html

Um die richtige Einbindung kümmern wir uns im Anschluss.

Wir möchten Sie bitten, uns die Links zu Ihrer Seiten, auf denen eine Google Maps eingebunden ist, bis zum 18.04.19 zu senden.

Screenshot Google Maps Karte

  Verantwortlich für den Inhalt: Andrea Kraus