06 - Live stellen

Freigabe und Livestellung

  • Wenn die redaktionellen Arbeiten fertig sind und der Leiter der Einrichtung die Livestellung des Auftritts wünscht, wird diese inhaltlich von der Stabsstelle Kommunikation und Medien und optisch (Corporate Design) von der Stabsstelle Web-Anfordungen und -Dienste geprüft (siehe Punkt 05-Inhaltliche Prüfung).

  • Der Veröffentlichungsmechanismus, damit die Seiten tatsächlich ins Web exportiert werden, wird von der Stabsstelle Web-Anforderungen und -Dienste nach der Freigabe der Prüfungen freigegeben.

  • In der Menüleiste können unter „Workflow“ – „Freigeben...“ einzelne Dateien freigegeben werden und unter „Workflow“ – „Bearbeitung abschließen...“ mehrere Dateien gleichzeitig

  • Dateien, in denen ein oder mehrere Pflichtfelder nicht ausgefüllt sind (wird in der Baum- /Spaltenansicht auf der rechten Seite als „Fehler in der Version“ angezeigt), können nicht freigegeben werden

  • Nur freigegebene Dateien werden ins Web exportiert (ca. 30 Minuten nach der Freigabe)

  • Wichtig: Vor der Einrichtung des Veröffentlichungsmechanismus ist ein Üben und Experimentieren im WCMS völlig unbedenklich. Sehr zu empfehlen ist vor der ersten Livestellung, jedoch auch vor jeder gewünschten Freigabe, sich den Webauftritt in der separaten Vorschau (mit Voreinstellung: „Ansicht“, „Darstellung festlegen…“, „Freigegebene Versionen") anzusehen. Dadurch können Sie bequem kontrollieren, ob die Seite(n) tatsächlich so aussehen, wie Sie wünschen und nichts vergessen wurde. (Beispiel Darstellung „Freigegebene Versionen“: „Impressum“ und „Kontakt“ werden in der Fußzeile nicht verlinkt bzw. nicht als Links dargestellt, wenn nicht vorher freigegeben)

  • Sobald die Freigabe erteilt ist, werden von uns alle technischen Belange geregelt, damit der Veröffentlichungsmechanismus eingerichtet ist und Sie autark weitere Änderungen am Auftritt live stellen können.

    Ab diesem Zeitpunkt finden dann alle Livestellungen ausschließlich durch die redaktionellen Arbeiten im Autorensystem statt. Eine Mitwirkung von der Stabsstelle für Kommunikation und Medien und uns ist dann nicht mehr notwendig.

Schritt 1 Schulugen - Der Weg zum Webauftritt am Klinikum Schritt 2 Domains - Der Weg zum Webauftritt am Klinikum Schritt 3 Core Paket - Der Weg zum Webauftritt am Klinikum Schritt 4 Corporate Design - Der Weg zum Webauftritt am Klinikum Schritt 4 Corporate Design - Der Weg zum Webauftritt am Klinikum Schritt 5 Live Stellen - Der Weg zum Webauftritt am Klinikum Schritt 6 Webanalyse - Der Weg zum Webauftritt am Klinikum Schritt 6 Webanalyse - Der Weg zum Webauftritt am Klinikum

  Verantwortlich für den Inhalt: Jürgen Primbs