Startseite » Datenschutz » LimeSurvey

Datenschutzworkflow bei LimeSurvey-Formularen

1. Schritt: Beantragung der datenschutzrechtlichen Freigabe

Beantragen Sie die Freigabe beim Datenschutzbeauftragten mit folgenden Informationen:

  • Titel des Formulars (freizugebendes Verfahren)
  • Das Formular (Inhalte)
  • Screenshots des Online-Formulars inkl. Datenverwendungshinweis (siehe Textbeispiel Datenverwendungshinweis)

2. Schritt: Bearbeitung der datenschutzrechtlichen Freigabe

Der DSB sendet Ihnen anschließend weitere Anlagen zu, die Sie ausgefüllt an Ihn zurücksenden:

  • Antrag auf datenschutzrechtliche Freigabe nach Art. 26 BayDSG (Verfahrensverzeichnis)
    forward bitte ausfüllen
  • Aufgabenbeschreibung und Einwilligungserklärung zum Datenschutz für Verantwortliche in Rahmen von LimeSurvey-Formularen;
    forward bitte an Ihre Verhältnisse anpassen, unterschreiben und unterschreiben lassen, von allen, die die Daten auswerten.
  • Anschließend die Anlagen zurück an den Datenschutzbeauftragten senden.

Der Datenschutzbeauftragte sendet der Stabstelle Web-Anforderungen und Dienste weitere Anlagen zu (Anlagen 4 und 5). Diese werden durch direkt von der Stabstelle ausgefüllt und an den DSB zurückgesendet. Um diese müssen Sie sich nicht weiter kümmern.

3. Schritt: Veröffentlichung des Online-Formulars

Sobald das Verfahren durch den Datenschutzbeauftragten freigegeben ist, wird das Online-Formular durch die Stabstelle Web-Anforderungen und -Dienste veröffentlicht.