Wie wird eine Dünndarm/Multiviszerale Transplantation durchgeführt?

Der Dünndarm wird entweder alleine oder als Multiviszerale Transplantation zusammen mit der Leber transplantiert. Zunächst wird in der Regel der Restdarm entfernt. Danach wird der Dünndarm mit seinen Gefäßen wiederangeschlossen. Zur Überwachung des Darms ist die Anlage eines künstlichen Darmausgangs notwendig. Dieser kann nach einigen Monaten wieder zurückverlagert werden. Das Ausmaß des operativen Eingriffs kann aufgrund der Vielzahl der zu berücksichtigender Faktoren und den meist vielen Voroperationen oft erst intraoperativ entschieden werden. Durch den langen Krankheitsverlauf kann für den zu transplantierenden Darm der Platz im Bauchraum zu klein werden, so dass besondere Verfahren (z.B. Netzeinlage, plastische Deckung, Bauchdeckentransplantation) für den Bauchdeckenverschluss notwendig werden.

 

 

                                                                                                                                                                 transplantation