Prüfung

Examensprüfung

Die staatliche Prüfung - also das Staatsexamen - steht am Ende der dreijährigen Ausbildung. Voraussetzung ist natürlich, dass die Studierenden regelmäßig und erfolgreich an allen Veranstaltungen innerhalb der Ausbildung teilgenommen haben.

 

Die staatliche Prüfung umfasst einen schriftlichen, einen mündlichen und einen praktischen Teil. Alle Teile dieses Staatsexamens werden bei uns an der Schule geprüft.

 

Der schriftliche Teil der Prüfung erstreckt sich auf die Fächer Logopädie, Phoniatrie einschließlich HNO-Heilkunde, Audiologie und Pädaudiologie, Neurologie, Psychiatrie und Berufs- und Staatskunde.

Der mündliche Teil der Prüfung umfasst die Fächer Logopädie, Phoniatrie einschließlich HNO-Heilkunde, Pädagogik und Sonderpädagogik, Psychologie und klinische Psychologie sowie Phonetik und Linguistik.

Im praktischen Teil der Prüfung geht es um die angewandte Logopädie. Es gilt, die entwickelten diagnostischen und therapeutischen Fähigkeiten zu beurteilen. Jede/r Auszubildende behandelt innerhalb der praktischen Prüfung zwei verschiedene PatientInnen.

 

Die Prüfung ist bestanden, wenn der schriftliche, der mündliche und der praktische Teil mit mindestens „ausreichend" benotet wurden.

 

Die Examensfeier kann dann also kommen...