Allgemeine Informationen

Allgemeine Ausbildungsinformationen

Unsere Schule bietet pro Jahrgang 15 Ausbildungsplätze. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten von Beginn bis zum Ende der Ausbildung sehr eng zusammen.

Die dreijährige Ausbildung beginnt immer im September eines Jahres. Als schulische Einrichtung orientieren sich die Ferienzeiten bei uns an den Schulferien in Bayern.

 

Wer an "Schule" denkt, dem fallen sofort Klausuren und Noten ein...

Natürlich werden im Verlauf der Ausbildung auch bei uns Klausuren geschrieben bzw. Leistungsüberprüfungen durchgeführt. Mündliche Noten werden ebenfalls vergeben und jedes Schuljahr schließt mit der Vergabe eines Jahreszeugnisses ab.

Wichtig zu wissen: Ein Schulgeld wird nicht erhoben! BAföG kann bei der zuständigen Behörde beantragt werden!

Jedoch müssen unsere Schülerinnen und Schüler grundsätzlich selbst für Unterkunft sorgen, wobei die Möglichkeit besteht, sich um ein Zimmer in einem Wohnheim des Klinikums zu bewerben.

Die gesamte fachpraktische Ausbildung erfolgt hauptsächlich in kleinen Gruppen. Insgesamt sind sechs Scheibentherapieräume für die praktische Ausbildung vorhanden. Hier behandeln die Studierenden Kinder und Erwachsene mit den verschiedensten logopädischen Problemen unter stetiger Supervision der LehrlogopädInnen. Da für uns die intensive Betreuung unserer Schüler in der praktischen Arbeit sehr wichtig ist, stehen für Vor- und Nachbesprechungen genügend Zeit und Raum zur Verfügung.

 

Durch den engen Kontakt zwischen LehrlogopädInnen und den Studierenden kann die Selbständigkeit in der Planung und Durchführung der logopädischen Therapie während der Ausbildungszeit kontinuierlich wachsen.

Danach steht einer erfolgreichen Tätigkeit als LogopädIn nichts mehr im Wege.