Staatliche Berufsfachschule für Logopädie » Aktuelles » Schule und Kurse » Das Gesundheitsprogramm „Besser Hören“ mit dem Oberkurs

Das Gesundheitsprogramm „Besser Hören“ mit dem Oberkurs

Der Oberkurs macht mit: Gesundheitsförderung und Prävention für alle!
Das Gesundheitsprogramm „Besser Hören“ von Special Olympics Deutschland e.V. in der Caritas Werkstatt für Menschen mit Behinderung iner Humboldstr. 2a in München

Special Olympics Deutschland (SOD) ist die deutsche Organisation der weltweit größten und vom Internationalen Olympischen Komitee offiziell anerkannten Sportbewegung für Men-schen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und steht unter der Schirmherrschaft von Daniela Schadt. Zu Special Olympics gehört das Gesundheitsförderprogramm Healthy Athle-tes®. Die seit Beginn des Gesundheitsprogramms in Deutschland von 2004 laufend erhobe-nen Untersuchungsergebnisse belegen eine dringend notwendige Verbesserung der Ge-sundheitsversorgung für Menschen mit geistiger Behinderung in Deutschland.
Healthy Athletes® bietet verschiedene Untersuchungen und individuell abgestimmte Bera-tungen zu relevanten Gesundheitsthemen an. Ein Teil des Programms ist das „Besser Hören“-Programm.


Das „Besser Hören“-Programm besteht aus einem Hörscreening nach internationalen Richt-linien und einer ärztlichen Untersuchung des Ohrstatus sowie eine Untersuchung des Hör-vermögens. Darüber hinaus findet eine Datenerhebung und –analyse statt, deren Ergebnisse die Basis für die Beratung der Teilnehmenden sind. Im Durchschnitt benötigt fast jeder dritte Teilnehmende am Hörprogramm eine Weiterbehandlung beim Facharzt.

Am Montag, den 26.10.2015 fand ein „Besser Hören“-Gesundheitstag in der Caritas Werkstatt für Menschen mit Behinderung in der Humboldstr. 2a in München statt. Der Oberkurs führte als ehrenamtliche Helfer, als sogenannte Volunteers von Special Olympics, unter der Leitung der Kuratorin Frau PD Dr. Maria Schuster und der Schulleiterin Kerstin Nonn einen Tag lang Höruntersuchungen und individuelle Beratungen durch. 61 Personen nahmen am Besser Hören-Programm teil.


Ziele des Programms waren das Erkennen von Hörproblemen und die Verbesserung der Gesundheitskompetenzen von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, um Selbstbestimmung und Teilhabe an der eigenen Gesundheitsvorsorge umzusetzen. Dies geschah durch individuelle Beratungen mit praktischen Anleitungen und konkreten Anschau-ungsmaterialien wie bspw. mit einem Beratungsbogen zum Thema: „So schütze ich mein Gehör“ in Leichter Sprache.

Bilder gibt es hier.