Startseite » Pflegebereiche » Großhadern » Pflegebereich 2

Pflegebereich P2

Klinik für Neurochirurgie, Neurologie, Urologie, Strahlentherapie und Institut für klinische Radiologie

Leitung:

Alfred Holderied

Pflegedirektion
Pflegebereichsleiter P02
Marchioninistr. 15
81377 München

Sie finden mich am:
Campus Großhadern: Patientenstraße, Knotenpunkt HI, Zi. 210

089-4400-72702
089-4400-75700

Neurochirurgische Stationen

Die Behandlung und Pflege von Patienten auf den neurochirurgischen Stationen resultiert aus folgenden Erkrankungen bzw. Operationen: Meningiom, Akustikus-Neurinom, Hypophysenadenom, Subarachnoidalblutung, Subdurales Hämatom, Epidural-Haematom, Schädel-Hirn-Trauma, Groß- und Kleinhirntumor, VP-Shunt-Anlagen (Ventrikel-Peritoneum-Verbindung), cervikale und lumbale Bandscheibenoperation, OP nach Janetta bei Trigeminusneuralgie, Epilepsiechirurgie.

Neurologische Stationen

Die Behandlung und Pflege von Patienten auf den neurologischen Stationen resultiert aus folgenden Erkrankungen: TIA, Apoplexie, Epilepsie, Encephalomyelitis dissiminata, Morbus Parkinson, Amyotrophische Lateralsklerose, Sinusvenenthrombose, Demenz/Alzheimer, Polyneuropathie, Polyradikulitis.

Urologische Stationen  

Die Behandlung und Pflege von Patienten auf den urologischen Stationen resultiert aus folgenden Erkrankungen bzw. Operationen: Nierentumor, Blasentumor, Pyelo- nephritis, Epididymitis, Prostatitis, Nephrolitiasis, Hodentumor, Prostatacarcinom, Benigne Prostatahyperplasie, Geschlechtsumwandlung, Inkontinenz, Missbildungen am ableitenden Harntrakt.

Strahlentherapeutische Stationen

Die Behandlung und Pflege von Patienten auf den strahlentherapeutischen Stationen resultiert aus folgenden Erkrankungen: Bronchial-Carcinome, HNO-Tumore, Mamma-Carcinome, Cervix-Carcinome, Hirntumore, Pancreas-Carcinome, Darm-Carcinome, Prostata-Carcinome, Nierenzell-Carcinome, Melanome, metastasierende Tumore

Institut für klinische Radiologie

Im Institut für klinische Radiologie assistiert das Pflegepersonal im Zuge der  diagnostischen Maßnahmen bei der Angiographie, Magnetresonanztomographie und Mammographie und am PET-CT.