Personalentwicklung » Fortbildungskalender » Ethische Entscheidungen am Lebensende

Ethische Entscheidungen am Lebensende

Kursnummer: FK.7018.3
Zielgruppe: Interessierte aus allen Berufsgruppen
Termin: 26.09.2018, 08:30 – 16:00
Veranstaltungsort: Campus Großhadern, Marchioninistr. 15, Würfel IK, Seminarraum 3 K 01 143 (am Ende des Direktionstrakts)
Veranstalter: PersonalEntwicklung
Dozent: Dr. phil. Oliver Rauprich, Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, LMU München; PD Dr. med. Dr. phil. Ralf J. Jox, Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, LMU München

Baustein-WB-BasismodulBaustein

Die moderne Medizin stellt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eines Klinikums immer häufiger vor schwierige ethische Entscheidungen. Das betrifft fast alle medizinischen Disziplinen und Berufsgruppen. Es geht dabei oft um die Frage, ob eine lebenserhaltende Behandlung am Lebensende noch durchgeführt werden soll oder nicht. Die betroffenen Patienten sind nicht selten unfähig, diese Entscheidung unmittelbar selbst zu treffen.

Wie kann in einer emotional belastenden und häufig durch Teamkonflikte geprägten Situation eine ethisch gut begründete Entscheidung getroffen werden?

Hier setzt das Seminar an: Es vermittelt nicht nur die erforderlichen ethischen und rechtlichen Grundlagen, sondern darüber hinaus ein strukturiertes methodisches Vorgehen für die Entscheidungsfindung.

Ermittlung und Wechsel des Therapieziels, Indikationsstellung am Lebensende, Formen der „Sterbehilfe“ und ihre rechtliche Bewertung, Umgang mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht – ein breites Feld, das es zu reflektieren gilt. Grundlage ist u.a. die „Leitlinie zur Therapiezieländerung bei schwerkranken Patienten und zum Umgang mit Patientenverfügungen“, welche das Klinikum verabschiedet hat.

 

Anmeldeschluss: 15. Juli 2018

» zur Anmeldung

Kontakt:

Barbara Schreiner
Telefon: 089 4400-72704
E-Mail: fortbildung@med.uni-muenchen.de