DRG Wissen - die Finanzierung der Patientenversorgung in den Kliniken

Informationen zu stationären, teilstationären und ambulanten Erlösen

Kursnummer: FMK.3918.1
Zielgruppe: Ärzte, Kodierfachkräfte, Pflegepersonal aller bettenführenden Abteilungen
Termin: 20.03.2018, 14:45 – 17:00
Veranstaltungsort: Campus Innenstadt, Klinik für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, Lindwurmstr. 2a, Kleiner Hörsaal, EG
Veranstalter: PersonalEntwicklung
Dozent: OA Dr. med. Matthäus Bauer, MBA, Leiter Referat PU/5 Medizincontrolling KUM

Baustein-WB-Basismodul Baustein

An den DRG-Fallpauschalen hängt ein Großteil der stationären Vergütung. Was steckt hinter den annähernd 1200 verschiedenen Fallpauschalen? Wie grenzen diese sich wiederum ab von den teilstationären und ambulanten Erlösen? Was ist der Erlösunterschied zwischen gesetzlich und privat versicherten Patienten? Antworten auf diese und viele andere Fragen werden in zwei aufeinander aufbauenden Schulungen vermittelt.


I. Basisschulung - Stationäre Erlöse
Sozialrechtliche Grundlagen; Grundbegriffe des DRG-Systems; Aufbau des Fallpauschalenkataloges; Struktur und Besonderheiten von ICD- 10 und OPS; Wie entsteht eine Fallpauschale?, Zusatzentgelte und NUBs; wichtige Kodierregeln; Überprüfung von Fallpauschalen durch die Krankenkassen

 

Anmeldeschluss: 28. Februar 2018

» zur Anmeldung

Kontakt:

Centa Geil
Telefon: 089 4400-75704
E-Mail: fortbildung@med.uni-muenchen.de