Schulungskonzept im Pandemiefall

Vor dem Hintergrund des zu erwartenden Verlaufs der Covid-19-Pandemie hat der Vorstand des Klinikums die AG 9 des Krisenstabs Corona in Zusammenarbeit mit den Stabsstellen Pflegewissenschaft und Praxisentwicklung sowie Personalentwicklung Weiterbildung I & A beauftragt, Personalressourcen zur Versorgung intensivmedizinischer Patient*innen zu qualifizieren.

Eine Pilotschulung mit sieben Teilnehmer*innen (maximal acht Teilnehmer*innen) fand in den Räumlichkeiten der Berufsfachschule für Krankenpflege vom 06. bis 08. April unter strenger Einhaltung aktueller hygienischer Sicherheitsregeln statt. Diese erste dreitägige Schulung richtete sich an Medizinstudierende, die bereits seit kurzer Zeit auf unseren Intensivstationen eingesetzt sind. Die Schulungsinhalte wurden auf das Wesentliche beschränkt. Neben medizinischen Inhalten fanden viele praktische Pflegeübungen statt, was von den Medizinstudierenden mit großem Interesse aufgenommen wurde.

Inhalte dieser Kurzschulung sind: 

  • Intensivmedizin und Intensivarbeitsplatz
  • Basisüberwachung
  • Spezielle Hygiene
  • Grundsätze und spezielle Aspekte der Pflege von beatmeten Patienten
  • Positionierungen bei ARDS
  • Medikamentenapplikation
  • Infusionsmanagement
  • Umgang mit Spritzenpumpen und Infusomaten sowie eine MPG-Einweisung
  • Medizinisches Rechnen
  • Notfallmanagement
  • Blutentnahme

 
Aufgrund des nicht konkret zu kalkulierenden Planungshorizonts und des nicht vollständig bekannten Schulungsbedarfs wurden Nachjustierungen vorgenommen.

Geplante weitere theoretische Schulungen finden zweitägig vom 14. bis 15.04. und vom 16. bis 17.04. statt. Parallel werden bedarfsorientiert weitere Module wie Hämofiltration, Atemtherapie, Ventilator-Einweisungen und PDMS-Schulungen angeboten.

Nach Abschluss der theoretischen Schulungsprozesse werden die Mitarbeiter*innen der praktischen Einsatzplanung gemeldet, von dort wird der weitere Prozess, insbesondere die praktische Einarbeitung organisiert und begleitet. Schulbegleitend erhalten die Teilnehmer*innen Einarbeitungsmappen, Standards, Arbeitsanweisungen, One-Minute-Wonder-Präsentationen sowie Zugriff auf digitale Lernplattformen und E-Learning.

Die Pandemie stellt unser Klinikum vor eine nie dagewesene Herausforderung. Der Austausch zwischen den Kliniken und allen beteiligten Berufsgruppen hilft, voneinander zu lernen, damit wir die Krise gemeinsam bewältigen.

 

Ansprechpartner

Rita Wegmann
Stabsstelle PersonalEntwicklung
telefon 54207
E-Mail-Icon rita.wegmann@med.uni-muenchen.de


Willkommen am LMU Klinikum

20.10.2021 - Neuer E-Learning-Kurs seit 1. Oktober: Mit Videoclips, Infomaterial und Links.... [mehr...]

  Verantwortlich für den Inhalt: Stabsstelle PersonalEntwicklung