HEAT (Hyperthermia European Adjuvant Trial)

Eine randomisierte, zwei-armige, offene Studie zur adjuvanten Therapie bei Patienten mit R0/R1 reseziertem Pankreaskarzinom mit Gemcitabin (Arm G) vs. Gemcitabin plus Cisplatin in Kombination mit regionaler Tiefenhyperthermie (Arm GPH)

Das Ziel dieser Studie besteht darin, das Risiko eines Rückfalles nach Operation zu reduzieren. Daher soll die Studie die Wirksamkeit der Kombination Gemcitabin / Cisplatin und Hyperthermie (Arm GPH ) gegenüber der Standardchemotherapie Gemcitabin (Arm G) überprüfen.

Diese Prüfung soll ermitteln, welcher der zwei Therapiearme hinsichtlich des Verhältnisses von erwünschten und unerwünschten Wirkungen günstiger ist.

Außerhalb der Studie ist derzeit nach einer bis auf höchstens einzelne verbliebene Tumorzellen kompletten Resektion eines Pankreaskarzinoms Gemcitabin die Standardtherapie (siehe Behandlungsarm G) . In manchen Fällen wird auch eine kombinierte Chemotherapie mit Strahlentherapie durchgeführt.

Ansprechpartner

Prof. R. D. Issels

Medizinische Klinik und Poliklinik III -  Klinikum der Universität München

E-Mail Rolf.Issels@med.uni-muenchen.de

Telefon (089) 4400 - 0

  Verantwortlich für den Inhalt: PD Dr. J. D'Haese