Pankreaszentrum München » Behandlungsangebot

Behandlungsangebot

Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) liegt im Bereich der oberen Bauchhöhle in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Schleife des Zwölffingerdarms und erstreckt sich bis zur Milz. Sie wird in Pankreaskopf, -körper und -schwanz unterteilt und produziert verschiedenste Enzyme, die für den Abbau von Fetten, Eiweißen, und Kohlenhydraten verantwortlich sind. Darüber hinaus steuert sie die Blutzuckerregulation mithilfe von Insulin.

Abbildung: Bauchspeicheldrüse

Abbildung: Die Bauchspeicheldrüse

Kann die Bauchspeicheldrüse ihre Aufgaben im Rahmen von verschiedenen Erkrankungen (z.B. chronische Entzündung) nicht mehr erfüllen, wird die Nahrung nicht mehr richtig verdaut oder der Zuckergehalt im Blut steigt. Die Folgen: Die Betroffenen verlieren an Gewicht, haben eine Mangelernährung, unter anderem an fettlöslichen Vitaminen (A, D, E und K), oder erkranken an Diabetes mellitus. Häufig treten in der Bauchspeicheldrüse auch Tumore auf, die mitunter zu den aggressivsten Krebsarten gehören. Diese bedürfen einer frühestmöglichen Diagnose und einer gezielten Behandlung. Eine umfassende Betreuung von Patienten mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse ist von größter Relevanz. Patienten finden am Klinikum Großhadern der Universitätsklinik München  ein eingespieltes, interdisziplinäres Team mit langjährigen Erfahrungen im Bereich der Pankreaserkrankungen. Chirurgen, Endokrinologen, Gastroenterologen, Onkologen, Radiologen, Strahlentherapeuten und Nuklearmediziner arbeiten Hand in Hand, um Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse frühzeitig zu erkennen und fachgerecht behandeln zu können.

  Verantwortlich für den Inhalt: PD Dr. J. D'Haese