Sehnenregeneration

Ein Forschungsprojekt zur Sehnenregeneration beinhaltet sowohl Experimente mit den spezifischen Gewebezellen (Tenozyten) aber auch mit adulten mesenchymalen Stammzellen. Es wird dabei jene regenerative Medizin in vivo angewendet, bei der mit Zellen besiedelte Trägerstrukturen (Scaffolds) zum Sehnenersatz im lebenden Organismus untersucht werden. Diese „Scaffolds“ sind resorbierbare, d. h. vom Organismus abbaubare Materialien, die entweder aus biologischen (Kollagen), oder synthetischen (Polyglykolsäure) Stoffen bestehen. In ersten Tierexperimenten konnten wir zeigen, dass bei der Verwendung von Tenozyten in Verbindung mit Scaffolds aus Kollagen oder Polyglykolsäure ein belastbares Sehnen-Regenerat entsteht. Momentan werden die Wechselwirkungen zwischen den Scaffoldmaterialien und den verschiedenen Zellarten, insbesondere den Tenozyten untersucht.

 

Sehnenregeneration

 

Langfristiges Ziel ist die Entwicklung eines zellbesiedelten Scaffolds, der in Sehnendefekte, z. B. der Schulter, eingebracht und zur Regeneration des Sehnengewebes führen kann.

 

 

 

 

 

 
DE EN AR RU