Hyperbare Sauerstofftherapie

Die Hyperbare Oxygenierung [HBO] ist ein häufig angewendetes Verfahren in der Behandlung verschiedener Krankheitsbilder. Die Erhöhung des Sauerstoffgehaltes in Zellen durch die Applikation von 100% Sauerstoff bei einem erhöhten atmosphärischen Umgangsdruck hat sich als Therapiekonzept der Dekompressionskrankheit, der arteriellen Gasembolie und bei Problemwunden etabliert. Zusätzlich konnte auch in diversen experimentellen in vivo Studien ein chondroprotektiver Effekt auf eine verbesserte Knorpelregeneration gezeigt werden. Diese Verbesserung der Knorpelheilung könnte sich somit positiv auf das Outcome nach operativen Interventionen, wie z.B. einer Mikrofrakturierung auswirken.

 

HBO

 

In einem laufenden Projekt konnten wir in unserem in vitro Kultursystem durch die Applikation von 100% Sauerstoff eine Hemmung des Zellwachstums von Chondrozyten nachweisen, wobei dieser Effekt durch die Erhöhung des applizierten Druckes noch verstärkt wurde. Die molekularbiologischen Ergebnisse gaben Hinweis darauf, dass es zu apoptotischen Veränderungen kommen kann und demonstrierten, dass der erhöhte applizierte Druck die Expression von knorpelspezifischen Proteinen induziert. Die Ergebnisse aus dieser in vitro Studie lassen vermuten, dass die HBO für den Einsatz in der regenerativen Knorpelregeneration damit ungeeignet zu sein scheint.

 

 

 

 

 

 
DE EN AR RU