Struktur des Schwerpunkts Kinderorthopädie

Struktur des Schwerpunkts Kinderorthopädie

 

Der Schwerpunkt Kinderorthopädie hat zu Beginn des Jahres 2007 als erste Institution in Deutschland die Weiterbildungsbefugnis zur Zusatzweiterbildung "Kinderorthoäpdie" erhalten. Es ist damit gewährleistet, dass ein intensiver Austausch zwischen den Leitern des Schwerpunktes Kinderorthopädie und auszubildenden Ärzten statt findet, was wiederum unseren kleinen Patienten zu Gute kommt.

 

 

Kinderorthopädische Ambulanz

 

Es besteht eine kinderorthopädische Ambulanz, die in einem integrativen Modell in der Kinderklinik des Klinikums Großhadern ihren Platz hat. Diese kann problemlos über öffentliche Verkehrsmittel (U-Bahnanschluss) sowie mit dem Pkw angesteuert werden, wobei im Klinikgelände in unmittelbarer Nähe der Ambulanz reservierte Parkplätze zur Verfügung stehen. Die Aufnahme der Patienten erfolgt dezentral direkt in der Kinderambulanz. Von einem kindgerecht gestalteten großen Warteraum mit angeschlossenem Spielplatz im Freien können 3 Behandlungsräume aufgesucht werden. Es steht ein eigener Sonografieraum zur Verfügung, für Patienten mit Gangstörungen kann in einem großen Untersuchungsraum eine klinische Ganganalyse durchgeführt werden.

 

Bei Kindern mit interdisziplinären Problemen kann jederzeit eine gemeinsame Untersuchung mit unseren pädiatrischen Kollegen durchgeführt werden, deren Arbeitsbereich in unmittelbarer Nähe auf der selben Etage besteht. Die betreuende orthopädische Werkstätte ist ebenfalls unmittelbar neben den Untersuchungsräumen etabliert, so dass Abgüsse und Abgaben von Orthesen stets in enger Kooperation zwischen den Ärzten und Orthopädietechnikern durchgeführt werden können. Auch die krankengymnastische Therapie wird innerhalb der Ambulanzräume durchgeführt.

 

 

Stationäre Behandlung

 

Kinder, die eine operative oder konservative stationäre Behandlung benötigen, werden auf der interdisziplinären Kinderstation des Klinikums versorgt, die darüber hinaus auch eine Kinderintensivstation besitzt. Eine gemeinsame Mutter-Kind-Unterbringung ist gewährleistet, bei älteren Kindern besteht zudem die Möglichkeit, die Eltern in einem Gästehaus innerhalb des Klinikums übernachten zu lassen. Die Pflege der Kinder ist in Händen von spezialisierten Kinderkrankenschwestern.

 

 

Operative Therapie

 

Die Operationen werden ausschließlich in den orthopädischen Operationssälen des Operationstrakts durchgeführt. Dies garantiert die in der Kinderorthopädie so wichtige höchste Sterilitätsstufe. Auch können wir den Kindern hierbei die Hightech-Medizin zukommen lassen, die in der Erwachsenenorthopädie schon länger verankert ist. Dies scheint uns besonders bei arthroskopischen Eingriffen sowie bei Spezialeingriffen sinnvoll, bei denen man auf Navigationsgeräte zurückgreifen kann. Die Narkose wird hierbei von Anästhesisten durchgeführt, die langjährige Erfahrung in der Kinderanästhesie und postoperativen Schmerztherapie haben.

 
DE EN AR RU

Kontakt

Orthopädische Poliklinik
+49 (0) 89 4400 -73790

Kindersprechstunde
+49 (0) 89 4400 -73920

Privatsprechstunde Klinikdirektor Prof. Jansson  +49 (0) 89 4400 -72771

Privatsprechstunde Prof. Müller, stellv. Klinikdirekor  +49 (0) 89 4400-73781

Privatsprechstunde Prof. Dürr, Leitung Schwerpunkt Tumororthopädie                  +49 (0) 89 4400-76782

Online-Terminanfrage

Endocert Certificate english Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung
novocart Zertifikat - NOVOCART 3D Kompetenzzentrum