Freie Gelenkkörper

Wie an allen Gelenken kann es auch an der Hüfte vorkommen, dass sich Teile des Knorpels aus ihrem Verbund lösen und lose im Gelenk liegen. Man spricht in diesem Fall von „freien Gelenkkörpern“, welche durch ihre Einklemmung zwischen den Gelenkflächen plötzlich auftretende Schmerzen und Blockierungen des Gelenks verursachen können. Als weiterer Effekt kommt es durch das Einklemmen zu zusätzlichen Schäden an der Knorpeloberfläche und damit zu einer langfristigen Schädigung des Gelenks. Freie Gelenkkörper können auch als Folge einer Störung der Gelenkinnenhaut entstehen, die an ihrer Oberfläche kleine Knorpelinseln bildet und diese in das Gelenk hinein ab stößt. Als Folge kommt es zu einer Ansammlung vieler, häufig etwa reiskorngroßer freier Gelenkkörper im Gelenk, man spricht dann von einer Chondromatose. Diese freien Gelenkkörper können über eine Arthroskopie rasch, sicher und ohne eine ausgedehnte Öffnung des Hüftgelenks entfernt werden. Sollte sich während der Operation eine Chondromatose zeigen, so ist eine Entfernung der veränderten Gelenkinnenhaut während der Arthroskopie ebenfalls problemlos möglich. 

   freiegelenk

 

 
DE EN AR RU

Kontakt

Orthopädische Poliklinik
+49 (0) 89 4400 -73790

Kindersprechstunde
+49 (0) 89 4400 -73920

Privatsprechstunde Klinikdirektor Prof. Jansson  +49 (0) 89 4400 -72771

Privatsprechstunde Prof. Müller, stellv. Klinikdirekor  +49 (0) 89 4400-73781

Privatsprechstunde Prof. Dürr, Leitung Schwerpunkt Tumororthopädie                  +49 (0) 89 4400-76782

Online-Terminanfrage

Endocert Certificate english Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung
novocart Zertifikat - NOVOCART 3D Kompetenzzentrum