Entzündungen des Hüftgelenks

Durch eindringende Bakterien oder eine länger dauernde Reizung kann es zu einer Entzündung der Gelenkinnenhaut, der Synovialitis, kommen. Diese ist in jedem Fall mit teils starken Gelenkschmerzen verbunden. Eine Operation ist vor allem bei einer durch Bakterien ausgelösten Synovialitis notwendig, da es durch die Bakterien zu einer Zerstörung des Gelenks und unter Umständen zu einer Ausbreitung der Bakterien in andere Bereich des Körpers kommen kann. Durch eine Arthroskopie ist es möglich, die entzündete Gelenkinnenhaut zu entfernen und das Gelenk gründlich zu spülen, ohne dass hierzu die gesamte Hüftmuskulatur durchtrennt und die Gelenkkapsel geöffnet werden müssen. Dieses minimal-invasive Vorgehen führt zu geringeren Schmerzen und einer rascheren Mobilisierbarkeit nach der Operation.

entzuendung

 
DE EN AR RU

Kontakt

Orthopädische Poliklinik
+49 (0) 89 4400 -73790

Kindersprechstunde
+49 (0) 89 4400 -73920

Privatsprechstunde Klinikdirektor Prof. Jansson  +49 (0) 89 4400 -72771

Privatsprechstunde Prof. Müller, stellv. Klinikdirekor  +49 (0) 89 4400-73781

Privatsprechstunde Prof. Dürr, Leitung Schwerpunkt Tumororthopädie                  +49 (0) 89 4400-76782

Online-Terminanfrage

Endocert Certificate english Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung
novocart Zertifikat - NOVOCART 3D Kompetenzzentrum