Ganglion

Ganglien sind Ausstülpungen der Gelenkkapsel oder der Sehenscheiden. Sie können bei Überlastungen, Gelenkschäden oder spontan entstehen und nehmen den Weg des geringsten Widerstandes durch die Weichteile bis unter die Haut, wo sie teils als sehr harte Vorwölbungen wahrgenommen werden und nicht selten fälschlicherweise als Überbein bezeichnet werden. In der Regel sind Ganglien nicht besonders schmerzhaft, können jedoch je nach Lage als störend empfunden werden.

 

Therapie:

Zu Beginn ist bei fehlender Schmerzhaftigkeit immer ein abwartendes Verhalten angezeigt. Bei Fortbstehen oder mechanischer Störung kann eine punktion (Anstechen) versucht werden. Allerdings befindet sich meist ein sehr zähflüssiger, gallertartiger Inhalt ind en Ganglien, so dass sich nicht immer die komplette Flüssigkeit entfernen lässt. Darüber hinaus bstehet die Gefahr des Wiederauftretens, da die Verbindung zum Gelenk nicht unterbrochen ist. Daher sollte bei störenden oder größer werdenden Ganglien eine operative Entfernung erwogen werden, die sich als kleiner ambulanter Eingriff durchführen lässt.

 

 
DE EN AR RU

Ambulanz

  • Sprechstunde

    Mittwoch 08:00 - 12:00

  • Terminvereinbarung
    (089) 4400-73790