Die Hammerzehe / Die Krallenzehe

Bei den Hammerzehen kommt es zu einer fixierten Beugung des Zehenendgelenks, während Krallenzehen durch eine Überstreckung des Grundgelenkes bei gebeugtem Mittel- und Zehenendgelenk charakterisiert sind. Diese Zehenfehlstellung ist oft mit einem Hallux valgus und einem Spreizfuß vergesellschaftet. Im Frühstadium ist die Fehlstellung noch passiv korrigierbar. Im Spätstadium ist die Versteifung der Zehen weder passiv noch aktiv korrigierbar. Insofern ist im Spätstadium vorwiegend die operative Therapie erfolgreich.

Während bei der operativen Behandlung die Korrektur der Hammerzehe über das Köpfchen des Grundgliedes erfolgt, hilft bei der Krallenzehe nur noch die Korrektur am Endgelenk und am Grundgelenk.

 
DE EN AR RU

Kontakt

Orthopädische Poliklinik
+49 (0) 89 4400 -73790

Kindersprechstunde
+49 (0) 89 4400 -73920

Privatsprechstunde Klinikdirektor Prof. Jansson  +49 (0) 89 4400 -72771

Privatsprechstunde Prof. Müller, stellv. Klinikdirekor  +49 (0) 89 4400-73781

Privatsprechstunde Prof. Dürr, Leitung Schwerpunkt Tumororthopädie                  +49 (0) 89 4400-76782

Online-Terminanfrage

Endocert Certificate english Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung
novocart Zertifikat - NOVOCART 3D Kompetenzzentrum