Die Arthrose im Großzehengrundgelenk (Hallux rigidus)

Der Hallux rigidus ist ein meist einseitig auftretender Verschleiß des Knorpels im Bereich des Großzehengrundgelenkes.

Dies führt zu einer schmerzhaften Bewegungseinschränkung des Großzehens und des ersten Mittelfußknochens.

Die Behandlung richtet sich nach dem Stadium des Gelenkverschleißes. Sind konservative gelenkerhaltende Versorgungen nicht mehr möglich oder erfolgversprechend, so bleibt nur die operative Therapie. Das Großzehengrundgelenk wird dann teilweise oder vollständig entfernt, versteift oder durch ein Kunstgelenk ersetzt.

 
DE EN AR RU

Kontakt

Orthopädische Poliklinik
+49 (0) 89 4400 -73790

Kindersprechstunde
+49 (0) 89 4400 -73920

Privatsprechstunde Klinikdirektor Prof. Jansson  +49 (0) 89 4400 -72771

Privatsprechstunde Prof. Müller, stellv. Klinikdirekor  +49 (0) 89 4400-73781

Privatsprechstunde Prof. Dürr, Leitung Schwerpunkt Tumororthopädie                  +49 (0) 89 4400-76782

Online-Terminanfrage

Endocert Certificate english Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung
novocart Zertifikat - NOVOCART 3D Kompetenzzentrum