Zementierte Verankerung

Im Gegensatz zur zementfreien Verankerung werden bei der zementierten Verankerung (Abb 1) der Prothesenschaft und die Prothesenpfanne mittels PMMA-Knochenzement fest im Knochen verankert. Somit kann der Patient als Vorteil direkt nach der Operation das Bein voll belasten, was besonders bei älteren Menschen vorteilhaft ist. Nachteilig zeigt sich hingegen, dass bei einer Wechseloperation zusätzlich zum Implantat der alte Zement entfernt werden muss.

 

                              Hüfte-zementiert

 
DE EN AR RU

Ambulanz

  • Sprechstunden


    Privatsprechstunde Prof. Jansson
    Montag 09:00 - 14:00  
    Spezialsprechstunde Endoprothesen
    Montag und Freitag 08:00 - 12:00
  • Terminvereinbarung

    PKV +49 (0)89 4400-72771
    GKV +49 (0)89 4400-73790

Team

Klinikdirektor


Prof. Dr. Dipl.-Ing. V. Jansson

.

 .

Leiter Knieendoprothetik


Pietschmann Matthias_2016-klein     

Prof. Dr. med. M. Pietschmann

.

.

Leiter Hüftendoprothetik

Paulus-2019

FOA Dr. med. A. Paulus