Startseite » Neurochirurgische Forschung » Bakterielle ZNS-Infektionen

Pathogenese der bakteriellen Infektionen des ZNS

In unseren Forschungsprojekten untersuchen wir das Zusammenspiel zwischen Pathogenen des zentralen Nervensystems (ZNS) und dem Gehirnparenchym des Wirts um neue Strategien zur Diagnose, Prävention und Behandlung von bakteriellen Infektionen des ZNS aufzudecken.
Wir konzentrieren uns auf die bakterielle Meningitis als eine der häufigsten bakteriellen ZNS-Infektionen in der Intensivstation. Trotz des therapeutischen Einsatzes von Antibiotika ist noch eine Erkrankung mit überraschend hoher Mortalität (30-60%). Darüber hinaus sind neurologische Spätschäden häufige Komplikationen einer bakteriellen Meningitis. Diese werden gemeinschaftlich verursacht durch 1.) die systemische Entzündungsreaktion des Wirts, 2.) die Stimulation residenter Mikrogliazellen im ZNS durch bakterielle Produkte und 3.) direkte Neurotoxizität einiger Bakterienbestandteile. Diesbezüglich untersuchen wir die Wirkung der Hirnbakterien-Infektionen auf bestimmten endogenen Signalwegen sowohl im immunkompetenten wie auch immunsupprimierten Wirt, um dadurch potentielle Biomarker von Krankheiten und neue therapeutischen Targets zu identifizieren.
Wir interessieren uns im speziellen für Mikrogliazellen als eine der ersten Linien der Immunabwehr während der Infektion. Sie reagieren empfindlich und schnell auf geringfügige Störungen der Homöostase des ZNS, z. B. auf die Invasion von Mikroorganismen. Vor kurzem haben wir Wichtigkeit der Interaktion zwischen Mikroglia und angeborenen Lymphozyten in der frühen Phase der Pneumokokken-Meningitis als eine effiziente Wirtsreaktion zur Verzögerung der Bakterienverbreitung aus dem Gehirn in die systemische Zirkulation aufgedeckt und dessen Rolle in der entzündlichen Reaktion in der Peripherie formuliert, wodurch das Überleben des Wirts in Abwesenheit von Antibiotika-Behandlung verlängert wird.
Wir stehen offen für wissenschaftliche Kooperationen und Bewerbungen für experimentelle Doktorarbeiten.

 

Ansprechpartner / Kontakt


Picture PD Dr. S. Ribes

PD Dr. rer. nat. S. Ribes

telefon +49 (0)89 4400-74785