Herzlich Willkommen beim INTERnetauftritt - IT-Portal der MIT

Die Abteilung Medizintechnik und IT (MIT) hat die Aufgabe, für das Klinikum der Universität München die Beschaffung der informationstechnologischen Infrastruktur federführend zu begleiten.

Die Sicherung des Betriebs dieser Infrastruktur sowie die Abwicklung der Informationsverarbeitung für Krankenversorgung, Forschung und Lehre spiegelt das Kerngeschäft des Dienstleistungsspektrums wieder.

Im Klinikum der Universität München befinden sich eine Vielzahl innovativer IT-, und medizinscher Geräte sowie Softwareanwendungen, die eine optimale Patientenversorgung ermöglichen sollen. Dies führte in den letzten Jahren und Jahrzehnten zu einer Verbesserung der Patientensicherheit, der Versorgungsqualität und/oder zu ökonomischen Vorteilen.

Die Abteilung der MIT setzt sich zusammen aus Medizintechnik, IT-Infrastruktur mit Servern, Storage und Netzwerktechnik sowie Kommunikationstechnik, allen IT-Services von Audio-/Videotechnik über Arbeitsplatzmanagement und Büro- und Computertechnik bis zur Schließtechnik und klassischer Krankenhaus-IT (KAS/KIS, FI, CO, Lager-/Bestellwesen etc.) bis hin zu Spezialanwendungen. Sie bietet einen kompetenten BenutzerService an, der die Anwender in den klinischen Bereichen und in der Verwaltung bei der Anwendung der medizinischen Geräte und in der Informationstechnik unterstützt. Außerdem sorgt die Abteilung für die Sicherstellung eines zuverlässigen Betriebs, beziehungsweise für die Wartung der Datenverarbeitungsanwendungen, der IT-Systeme und der Medizintechnik.

Um den Mitarbeitern zu jeder Zeit alle notwendigen Informationen zur Verfügung stellen zu können, betreibt die MIT sowohl klinikspezifische, als auch zentrale Informationssysteme, bringt diese regelmäßig auf den neusten Stand und entwickelt sie weiter. Zusätzlich kümmert sich die MIT um die elektronische Archivierung von Daten, sowie um die Aufbereitung und Digitalisierung der Daten, wodurch der Zugriff auf die benötigten Daten und Informationen im ganzen Haus unabhängig von Papierdokumenten ist.

Die medizinischen und nicht-medizinischen Geräte werden hochwertig und wirtschaftlich beschafft und zum Gebrauch im Klinikum zur Verfügung gestellt. Die Einhaltung strenger Vorgaben an Qualität und Preis werden dabei in Abstimmung mit den Antragstellern und Entscheidern sichergestellt.