MIT » Dienstleistungen » Zentrales Gerätemanagement » Clients (Fehlersuche- und behebung)

Fehlersuche bei Netzwerkproblemen

Hinweis: Diese Anleitung bezieht sich zum Teil auf Tools, die nur EDV-Beauftragten zur Verfügung stehen.

Schritt 1:

Stellen Sie sicher, dass das Netzwerkgerät zentral gemeldet und alle Daten korrekt sind. Sie können die Daten in der Gerätedatenbank der Infothek überprüfen. Für den Betrieb am Datennetz sind zwei Angaben wichtig:

  • MAC-Adresse
  • Serviceklasse

Beide Angaben werden getrennt für jede Schnittstelle des Gerätes eingetragen. Ein Gerät kann somit mehrere Schnittstellen (z.B. WLAN und LAN) haben.

Screenshot aus dem Schnittstellen-Dialog in der Gerätedatenbank

Übersicht der möglichen Serviceklassen für eine Schnittstelle:

Serviceklasse

Hinweise

MedVer statisch Schnittstelle erhält vom DHCP-Server immer die gleiche IP-Adrese. Dieser Service kann nur an einer bestimmten Netzwerkdose genutzt werden. Das Gerät ist nicht mobil.
MedVer dynamisch Schnittstelle kann kann an allen Netzwerkdosen mit dem Service MedVer angeschlossen werden. Das Gerät ist mobil.
WiFo statisch Schnittstelle erhält vom DHCP-Server immer die gleiche IP-Adrese. Dieser Service kann nur an einer bestimmten Netzwerkdose genutzt werden. Das Gerät ist nicht mobil.
WiFo dynamisch Schnittstelle kann kann an allen Netzwerkdosen mit dem Service WiFo angeschlossen werden. Das Gerät ist mobil.
MedVer WLAN Schnittstelle kann über WLAN am Medizinischen Versorgungsnetz betrieben werden. Zusätzlich ist auf dem Gerät ein digitales Zertifikat nötig.
WiFo WLAN Schnittstelle kann über WLAN am WiFo-Netz betrieben werden. Zusätzlich ist eine Benutzeranmeldung nötig.

Schritt 2:

Die Netzwerkschnittstelle des Gerätes muss auf DHCP eingestellt sein.

Bei Windows müssen Sie unter den TCP-Eigenschaften Ihres Netzwerkadapters folgende Einstellung vornehmen:

Eigenschaften TCP/IP

Bitte achten Sie darauf, dass unter Alternative Konfiguration ebenfalls die automatische Zuweisung eingtragen ist.

Schritt 3:

Prüfen Sie, ob das Gerät an einer zum Schnittstellen-Service kompatiblen Netzwerkdose angeschlossen ist.

Welcher Service an einer bestimmten Dose zur Verfügung steht, können Sie herausfinden, in dem Sie sich auf der Seite
https://thor.med.uni-muenchen.de/logon
anmelden und dann Suche nach Netzdosen auswählen.

Der Service an der Netzdose und die Serviceklasse der Schnittstelle muss zusammenpassen:

Service an Netzdose

Nutzung nur möglich mit Schnittstellen-Serviceklasse

MedVer

MedVer Dynamisch
MedVer Statisch (beschränkt auf bestimmte Netzdose)

WiFo

WiFo Dynamisch
WiFo Statisch (beschränkt auf bestimmte Netzdose)

WiFo nur Statisch WiFo Statisch (beschränkt auf bestimmte Netzdose).
MedVer nur statisch MedVer Statisch (beschränkt auf bestimmte Netzdose)

†: Diese beiden Dosenservice werden bis Ende 2009 eingestellt

Schritt 4:

Prüfen Sie, ob das Gerät eine IP-Adresse erhalten hat.

Gehen Sie dazu in Windows auf Start → Ausführen und geben Sie cmd.exe ein.

Danach geben Sie im schwarzen Fenster den Befehl ipconfig /all ein. Sie erhalten, getrennt nach Schnittstelle, alle nötigen Informationen:

ipconfig

Achten Sie bitte darauf, dass die gelb umrandeten Informationen korrekt angezeigt werden:

Physikalische Adresse Die dort angegebene MAC-Adresse muss in der Gerätedatenbank bei der Schnittstelle hinterlegt sein.
DHCP aktiviert Muss auf Ja stehen.
Autokonfiguration aktiviert Muss auf Ja stehen.
IP-Adresse Muss eingetragen sein. Wenn dort eine IP-Adresse eingetragen ist, die mit 169. beginnt, hat der Client keine IP-Adresse vom DHCP-Server bekommen. Microsoft verwendet diese IP-Adresse, wenn bei der Zuweisung ein Fehler aufgetreten ist.

Die gleiche Information (nur aus Sicht des DHCP-Servers) erhalten Sie, wenn Sie in der Gerätedatenbank bei einem Gerät auf "NetID Info" klicken:

Netzkonfiguration

Schnittstelle 1 hat erfolgreich eine IP-Adresse bezogen, Schnittstelle 2 hingegen nicht.

Tip: Sie können Windows zwingen, sich eine neue IP-Adresse vom DHCP-Server zuweisen zu lassen, in dem Sie den Befehl ipconfig /renew eingeben.

Hotline

Bitte kontaktieren Sie die IT-Hotline, wenn Sie weitere Fragen haben, bzw. Sie das Problem nicht beheben können.

Telefon Icon 116 bzw. 089/4400-72116
Mail Icon benutzerservice@med.uni-muenchen.de