MIT » Dienstleistungen » E-Mail » Virenscanner

Virenschutz für E-Mails

Aufgrund der ständigen Weiterentwicklung von Schadprogrammen (Viren, Würmer, Trojaner etc.) und der Unvorhersehbarkeit der eingesetzten Schadlogik (engl. Evil Intelligence) kann praktisch kein Virenscanner vor allen erdenklichen Viren und Würmern schützen. Virenscanner sollten daher generell nur als Ergänzung zu allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen betrachtet oder eingesetzt werden. Vorsicht und aufmerksames Handeln sind deshalb für verantwortungsvolle Computernutzer trotz des Einsatzes eines Virenscanners unabdingbar.(Quelle: Wikipedia)

Virenprüfung an der Firewall

Alle eingehenden Mails an E-Mail-Accounts der Medizinischen Fakultät werden auf Viren überprüft. Ausgehende Mails aus dem Wissenschaftsnetz können derzeit nicht zentral geprüft werden.

Virenprüfung auf den Exchange-Servern

Auf den Exchange-Servern werden verschiedene Virenscanner eingesetzt, mit denen sowohl eingehende als auch ausgehende E-Mails auf Viren, Trojaner und andere Bedrohungen geprüft werden.