Startseite » Schwerpunkte » COPD, Asthma bronchiale

Empfang

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung und Asthma bronchiale

Wir behandeln alle Schweregrade der COPD-Erkrankung und bieten unseren Patienten neben moderner Diagnostik auch individuelle Therapie-Konzepte an, die von inhalativen Medikamenten bis zu nicht-medikamentösen Therapieverfahren reichen. Darüberhinaus erhalten COPD-Erkrankte  im Rahmen von klinischen Studien die Möglichkeit, das Ansprechen von neuen Therapie-Ansätzen zu erfahren. Als ausgewiesenes Lungentransplantations-Zentrum bereiten wir schwergradige COPD-Erkrankte (mit und ohne Lungenemphysem) nach eingehender Prüfung auf eine mögliche Lungentransplantation vor und begleiten unsere transplantierten COPD- und Lungenemphysem-Erkrankten sofort nach erfolgter Transplantation in unserem Zentrum medizinisch weiter.

Wir bieten unseren Asthma-Erkrankten – je nach Asthma-Phänotyp - eine individualisierte Therapie an. Hierbei stehen uns neben neueren inhalativen Kombinations-Therapien sog. Biologika zur Verfügung, die eine oft mit vielen Nebenwirkungen behaftete systemische Kortisontherapie bei schwerem Asthma nicht mehr zwingend notwendig werden lassen. Die Entscheidung, welche Biologika-Therapie bei welchem Asthma-Phänotyp die richtige ist, sollte von erfahrenen Lungenfachärzten erfolgen. Mittlerweile haben wir neben einem Anti-IgE – Präparat bei allergischem Asthma, weitere Biologika  bei schwerem eosinophilem Asthma zur Verfügung. Zudem stehen uns  im Rahmen von aktuellen klinischen Studien zu unterschiedlichen Asthma-Phänotypen weitere Biologika zur Verfügung, die wir individualisiert einsetzen.

 


Kontakt:

Name OÄ Dr. med. Katrin Milger-Kneidinger

Telefon: 089/4400 78254 (Anmeldung)

fax: 089/4400 78265

E-Mail: katrin.milger@med.uni-muenchen.de