Startseite » Für Studenten » Praktisches Jahr

Praktisches Jahr

Fachgebiete

  • Angiologie
  • Endokrinologie und Diabetologie
  • Gastroenterologie
  • Hämostaseologie
  • Internistische Intensiv- und Notfallmedizin
  • Klinische Infektiologie
  • Klinische Pharmakologie
  • Notaufnahme
  • Rheumatologie, klinische Immunologie
  • Tropenmedizin

Merkmale

  • Breitgefächerte Erkrankungsbilder auf den Stationen
  • Mittagsbesprechung mit Röntgendemonstrationen
  • Integrierung in das Stationsteam
  • Erlernen praktischer Fähigkeiten
  • Klinikfortbildungen mit Journal Club
  • Überblick über die gesamte Innere Medizin durch geforderte Rotationen
  • Feedback
  • mündlich praktische Prüfungen im PJ (mP3)
  • Freizeitausgleich für Überstunden durch freiwillige Leistungen wie Hausdienst, Begleitung des Notarztes, Wochenenddienste
  • Rotationswochen in Funktionsbereiche wie Angiologie, Diabetologie, Endokrinologie, Gastroenterologie, Pneumologie, Psychosomatik ....
  • realistisches Logbuch
  • Teilnahme am Notarztwesen der Stadt München
  • Diabetes Schulung
  • Offenes Gesprächsklima und individuelle Förderung
  • Lernen durch Lehren
  • Anleitung zur professionellen Entwicklung
  • Supervision
  • Einteilungen der Rotationen in Eigenverantwortung durch die Studenten
  • Einführungsveranstaltung
  • Organisationsstruktur PJ Verantwortlicher - PJ Sprecher - PJ Mentoren - PJ Büro
  • Zusatfunktionen wie Rotationen in Radiologie, Psychosomatik, Tropenmedizin
  • gute Erreichbarkeit
  • viele gastronomische Möglichkeiten im Umfeld

Täglich PJ-Fortbildungen

  • Seminare der verschiedenen Bereiche
  • Röntgen-Seminare
  • Falldemonstrationen
  • EKG-Kurse
  • Plus-Programm

Ansprechpartner:

Herr PD Dr. Angstwurm

Frau Ines Parvez