Startseite » Forschung » Nephrologie » Arbeitsgruppe Prof. Fischereder

Arbeitsgruppe Prof. Fischereder

Leitung

Prof. Dr. med. Michael Fischereder

Medizinische Klinik und Poliklinik IV
Ziemssenstraße 1

80336 München

Telefon Icon 089/4400-54485


Forschungsschwerpunkte

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Prof. Dr. med. Thomas Sitter
Priv.-Doz. Dr. med. Volker Vielhauer
Dr. med. Matthias Sauter

Doktorandinnen und Doktoranden
Sascha Friedrich
Tobias Seibt
cand. med. Jannina Sigl
Susanne Schnürer
cand. med. Thomas Tröger
cand. med. Antonia Wolf
cand. med. Ivana Jureta

Nichtwissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Claudia Blank, Studienassistentin
Andriaccio Luciano, Pfleger

4.2.1.1 Fokus der Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe befasst sich mit der Therapie von Nierenerkrankungen sowie dem Verlauf chronischer Nierenerkrankungen, der Inzidenz von Komplikationen und deren Therapie. Die Untersuchungen erfolgen zum Teil auch in enger Zusammenarbeit mit dem Transplantationszentrum und dem Tuberöse Sklerose Zentrum.

4.2.1.2 Forschungshighlights 2014


In Zusammenarbeit mit einer Vielzahl kooperierender nephrologischer Praxen konnte für die Beobachtungsstudie zur CKD über 500 Patienten weiter nachbeobachtet werden. Dank der großen und hochwertigen Patientenkohorte wurde die Förderung durch die KfH-Stiftung weiter zugesichert. Damit steht auch für spätere eigene Beobachtungsuntersuchungen eine große klinische Plattform zur Verfügung.
In der Therapie der schweren Nierenbeteiligung bei tuberöser Sklerose wurde die zulassungsrelevante klinische Prüfung des mTOR-Inhibitors Everolimus mit Beteiligung unseres Zentrums abgeschlossen, nachdem erste klinische Beobachtungen zur Wirksamkeit von mTOR-Inhibitoren bei diesem Krankheitsbild bereits 2007 vom Münchner Zentrum veröffentlicht wurden. 2014 wurde die Nachbeobachtung nach fünf Jahren abgeschlossen. Erste klinische Verlaufsuntersuchungen zu klinischen Characteristika insbesondere zur Bedeutung von Östrogenen für das Angiomypolipomwachstum wurden publiziert, Untersuchungen zu VEGF-D as Biomarker bei Patienten mit tuberöser Sklerose und Nierenbeteiligung rekrutieren weiterhin Patienten.
Als neuer zusätzlicher Fokus der Arbeitsgruppe wurde in Zusammenarbeit mit dem Conn-Register eine klinische Kohortenstudie zur Untersuchung von Mechanismen der nicht-osmotischen Natriumspeicherung fortgesetzt. Gemeinsam mit der Transplantationschirurgie, den Instituten für Pathologie und Physiologie sollen vermutete Wege der Natriumspeicherung direkt beim Menschen untersucht werden. Die bisherigen patientenbezogenen Projekte werden durch zellbiologische Arbeiten in Kooperation mit der AG Nelson und dem Institu für Pharmazeutische Radiochemie TUM zur weiteren Klärung molekularer Mechanismen ergänzt.  Zur Untersuchung einer möglichen Verknüpfung mit der Regulation der FGF23 Freisetzung wurde eine von der MMW-Stiftung geförderte Probandenstudie initiiert.

Stichworte


Therapie der IgA-Nephritis
Diabetische Nephropathie
CKD-Progression
Nierentransplantation
Natriumspeicherung bei Niereninsuffizienz
Tuberöse Sklerose

4.2.1.3 Laufende Projekte

  1.  Immunsuppressive versus supportive Therapie der IgA-Nephritis (STOP-IgAN-Studie)
     Förderung: BMBF
     Förderzeitraum: seit 2007
     Verantwortlich: Prof. Dr. med. Michael Fischereder, Priv.-Doz. Dr. med. Volker Vielhauer
  2.  Everolimus zur Behandlung renaler Angiomyolipome bei Tuberöser Sklerose (RAD001M2301).
     Förderung: Novartis
     Förderzeitraum: 2009-2014
     Verantwortlich: Prof. Dr. med. Michael Fischereder, Dr. med. Matthias Sauter
  3.  Oseltamivir zur Influenzatherapie (NV20235)
     Förderung: Roche
     Förderzeitraum: 2008-2014
     Verantwortlich: Prof. Dr. med. Michael Fischereder
  4. German Chronic Kidney Disease - GCKD Studie (Nationale Kohortenstudie zu chronischer  Nierenerkrankung)
    Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung; Stiftung Präventivmedizin des KfH  Förderzeitraum: 2010-2013
     Verantwortlich: Prof. Dr. med. Thomas Sitter, Dr. med. Robert Hilge
  5. Untersuchung der Langzeitwirkung bei der Anwendung von MIRCERA® in der ärztlichen Routine (ML22911)
     Förderung: Roche
     Förderzeitraum: 2011-2014
     Verantwortlich: Priv.-Doz. Dr. med. Volker Vielhauer
  6. Long-term Outcomes when treating CKD-patients with Paricalcitol in German Clinical Practice (TOP-Studie)
    Förderung: AbbVie
     Förderzeitraum: 2011-2014
     Verantwortlich: Priv.-Doz. Dr. med. Volker Vielhauer
  7. Bardoxolone methyl evaluation in patients with chronic kidney disease and type 2 diabetes: the occurance of renal events (BEACON phase   III study)
     Förderung: Reata
     Förderzeitraum: 2012-2013
     Verantwortlich: Priv.-Doz. Dr. med. Volker Vielhauer
  8. A randomized, double-blind, placebo controlled phase 2 study to evaluate the safety and efficiacy of CCX140-B in diabetic nephropathy (CL005-140 phase II study)
     Förderung: ChemoCentryx
     Förderzeitraum: 2012-2013
     Verantwortlich: Priv.-Doz. Dr. med. Volker Vielhauer
  9. A multicentre, interventional treatment, randomized, double-blind, single group assignment placebo controlled study to evaluate the efficiacy and safety of two different doses of Nefecon® in primary IgA nephropathy patients at risk of developing end-stage renal disease (NEFIGAN phase IIb study)
     Förderung: Pharmalink
     Förderzeitraum: seit 2012
     Verantwortlich: Priv.-Doz. Dr. med. Volker Vielhauer
  10. Wirksamkeit und Sicherheit von Anti-Von-Willebrand-Faktor-Nanokörpern als adjuvante Behandlung für Patienten mit thrombotisch-thrombozytopenischer Purpura (TITAN)
     Förderung: Ablynx
     Förderzeitraum: 2013-2014
     Verantwortlich: Prof. Dr. med. Michael Fischereder
  11. Natriumspeicherung in Haut, Muskulatur, Gefäßen bei Patienten mit terminaler Nieren-insuffizienz oder bei gesunden Lebendnierenspendern
     Verantwortlich: Prof. Dr. med. Michael Fischereder