Strukturierte Promotion

Durch die strukturiere Promotion stellt die Medizinische Klinik und Poliklinik III des Klinikums der Ludwig-Maximilians-Universität München die Qualität der Betreuung und die Ausbildung Ihrer Doktoranden sicher. Dies wird durch eine Betreuungskommission, fachbezogene und fachübergreifende Weiterbildungen sowie Kongressteilnahmen und möglichen Publikations-Autorenschaften erreicht.

TAC - Thesis Advisory Committee

Durch den habilitierten Betreuer des Promotionsprojektes wird zu Beginn der Promotion eine Betreuungskommission gegründet, die aus dem Betreuer selbst sowie zwei weiteren prüfungsberechtigten Personen besteht. Während des Promotionsvorhabens finden mind. 1 Mal pro Jahr und insgesamt mind. 2 gemeinsame Termine mit den Mitgliedern der Betreuungskommission und dem Doktoranden statt. Inhalt der Gespräche ist der Stand bzw. Fortschritt der Arbeit und die Überprüfung einer initial erstellten Zielvereinbarung.

Fortbildungen/Methodenkolloquium

Die Promovierenden haben die Aufgabe, sich nachweislich der Befähigung zur vertieften Arbeit für Wissenschaft und Forschung zu qualifizieren. Dies beinhaltet die erfolgreiche Teilnahme an regelmäßigen Seminaren / Laborbesprechungen über zwei Semester zum Thema „Gute Wissenschaftliche Praxis“ sowie Einführung in Schlüsselqualifikationen. Ebenso ist eine erfolgreiche Teilnahme an Methodenkolloquien bzw. methodisch fachspezifischen Veranstaltungen notwendig. Im Rahmen der Methodikseminare wird eine Teilnahme an Statistikseminaren empfohlen. Desweitere steht den Doktoranden der Besuch von Seminaren und Veranstaltungen innerhalb von Graduiertenkollegs offen (z.B. SFB 1243

Publikation

Die Arbeit jedes erfolgreichen Doktoranden der Medizinischen Klinik und Poliklinik III soll im Rahmen einer (Ko-)Autorenschaft eines Artikels in einem Peer-reviewed Journal veröffentlicht werden. Alternativ ist die Präsentation als Erstautor auf einem nationalen oder internationalen Kongress in Form eines Vortrages oder Posters als gleichwertige Leistung anzuerkennen.

Überprüfung von Textübereinstimmungen

Teil der Voraussetzungen für die erfolgreiche Einreichung einer Promotion ab dem 1.10.2016 ist die Überprüfung von Textübereinstimmungen. Diese erfolgt durch das Portal „iThenticate“. Die Überprüfung kann entweder vom Betreuer der Promotion vor der Einleitung des Promotionsverfahrens oder nach Abgabe durch die Munich Medical Research School (MMRS) durchgeführt werden.

Akademischer Grad

Die Medizinische Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München verleiht auf Grund der jeweils gültigen Studienordnung den akademischen Grad

  • eines Doktors der Medizin (Dr. med.)

  • eines Doktors der Zahnmedizin (Dr. med. dent.)

  • eines Doktors der Humanbiologie (Dr. rer. biol. hum.)


Promotionsbüro

Ludwig-Maximilians-Universität München
Promotionsbüro des Dekanats der Medizinischen Fakultät
Bavariaring 19 / Zi. 002
80336 München
Tel.: +49 (0) 89 / 4400 - 58904
E-Mail: promotionsbuero.dekanat07@med.uni-muenchen.de  

persönliche Sprechzeiten:
Dienstag Vormittag 09:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch Nachmittag 13:00 bis 16:00 Uhr

 

Med III Direktion

Klinikum Großhadern
Direktion der Medizinischen Klinik und Poliklinik III
Marchioninistr. 15
81377 München
Tel.: +49 (0) 89 / 4400 - 72551
E-Mail: sekrmed3@med.uni-muenchen.de  

 

Promotionsbeauftragte

Prof Dr. med. M. Subklewe
Tel.: +49 (0) 89 / 4400 73041 (Sprechstunde)
E-Mail: marion.subklewe@med.uni-muenchen.de

  Verantwortlich für den Inhalt: Prof. Dr. M. Subklewe; Stand: 18.02.2019